neue weltordnung

Was ist die neue Weltordnung und warum ist sie von massiver Bedeutung?

Die Wahrheit über eine weltweite Verschwörung (NWO oder Neue Weltordnung oder „Great Reset“) zu erkennen, die in den letzten Jahrhunderten vor allem in einem westlichen, anglo-globalen Establishment zentralisiert wurde, ist nicht gerade das, was die Leute gerne hören möchten.

Nicht gerne hören möchten, das ist der Schlüsselsatz, warum wir eine Gesellschaft haben, wie wir sie haben! Und deshalb müssen wir das Konzept der Kognitiven Dissonanz genau verstehen, sonst kommen wir da nicht raus.

Die Menschen neigen zu einer Verzerrung der Normalität und zu dem, was man kognitive Dissonanz nennt.

Was ist kognitive Dissonanz?

fuchs und trauben

Kognitive Dissonanz bezeichnet in der Sozialpsychologie einen als unangenehm empfundenen Gefühlszustand, der dadurch entsteht, dass ein Mensch unvereinbare Kognitionen hat.
Kognitionen, von lat. cognoscere „erkennen“, sind Wahrnehmungen, Gedanken, Meinungen, Einstellungen, Wünsche oder Absichten, die mit einer Wertung verbunden sind.
Zwischen diesen Kognitionen können Konflikte („Dissonanzen“ genannt) entstehen.

Beispiel, um den unangenehmen Spannungszustand zu lösen:
Der Fuchs und die Trauben: Der Fuchs verspürt den Wunsch nach süßen Trauben. Zugleich bemerkt er ihre Unerreichbarkeit. Die Dissonanz löst er mit der Überzeugung, die Trauben seien ohnehin sauer.

Kognitive Dissonanz durch Abwertung
Kognitive Dissonanz durch Abwertung

Kognitive Dissonanz ist die Neigung, angesichts einer Masse von gegenteiligen Beweisen weiterhin etwas Falsches zu glauben, wegen der verheerenden psychologischen Auswirkungen, die eine Ablehnung des früheren Irrglaubens hätte. Da bleiben viele lieber in der Illusion. Das ist verführerisch.

Leider sind wir von klein auf so programmiert und konditioniert worden, dass wir nicht an die Existenz oder gar die Möglichkeit von großen Verschwörungen glauben.

Geschichtsstudenten lernen in Einführungskursen, dass es drei Sichtweisen auf die Geschichtsphilosophie gibt.

Kognitive Dissonanz durch Herunterspielen
Kognitive Dissonanz durch Herunterspielen
  • Erstens, die zufällige Kontingenzsicht, in der historische Ereignisse lediglich „eine verdammte Sache nach der anderen“ sind (wie einer meiner Professoren so elegant sagte), ohne offensichtlichen Grund oder kausale Bedeutung.
  • Zweitens, die so genannte „große Menschen“-Sicht, bei der religiöse und politische Schlüsselfiguren bestimmte Ereignisse verursachen und deren Geschichte sich um diese Figuren dreht, wie etwa ein Napoleon oder ein Cäsar.
  • Die dritte und am wenigsten populäre ist die Vorsehungs- oder Verschwörungssicht. Bei dieser Sichtweise wird die Geschichte von unsichtbaren Kräften, seien sie böswillig oder wohlwollend, geführt. Menschen spielen zwar ihre Rolle, aber der Einzelne ist nicht der autonome Herr seines eigenen Schicksals.
Kognitive Dissonanz als Zwang darstellen
Kognitive Dissonanz als Zwang darstellen

Die Amerikaner beispielsweise werden mit der Geschichte aufgezogen, eine Nation von unabhängigen Individualisten zu sein: Die Pioniermentalität dominiert immer noch und ist ein Bild, das in der amerikanischen Kultur stets latent vorhanden ist. Diese individualistische Denkweise weigert sich, sich als Opfer einer Verschwörung zu betrachten: Die Nation ist zu groß, als dass sie von einer bösen Elite regiert werden könnte, die auf die Entvölkerung der Welt aus ist.

Schließlich ist Obama doch ein „liberaler“ Präsident, oder nicht? „Wie kann es eine massive Verschwörung geben? Wenn es eine gäbe, würde man sie alle erwischen!
Es ist einfach nicht möglich“, sagt der Widersacher. Das ist alles „schwarzer Hubschrauber, Alufolienhut-Unsinn“.

Für diejenigen mit geringer Bildung oder ohne kritische Denkfähigkeiten und gesundem Menschenverstand genügen diese Einsprüche, um zu zeigen, dass die Verschwörungssicht unzutreffend ist. Aus der Tatsache, dass man ein „stolzer Amerikaner“ ist oder dass George Bush (oder Helmut Kohl) behauptete, ein Christ zu sein, folgt, dass die konspirative Sichtweise falsch ist. Das nennt man in der Logik eine Nicht-Folge. Die Schlussfolgerung folgt nicht logisch aus den Annahmen.

Zunächst sollte man sich über die Definition von Begriffen klar werden. Was ist mit „Neue Weltordnung“ gemeint?

Wie ist die Neue Weltordnung definiert?

Die Neue Weltordnung (NWO) ist ein globales Verbrechersyndikat von Elite-Bankern, CEOs, Politikern, Akademikern, Medienmogulen, Militärs und religiösen Oberhäuptern, die einerseits in der Öffentlichkeit agieren und eine erklärte Politik fördern, andererseits aber auch im Hintergrund in den Geheimgesellschaften arbeiten, um eine abweichende Weltpolitik festzulegen.

Diese Eliten glauben letztlich, dass sie den Massen überlegen sind. Das liegt hauptsächlich daran, dass sie gewillt sind, massenhaft zu töten, um die Bevölkerungszahl unter Kontrolle zu halten.

Es gibt verschiedene Grade von Eingeweihten und Wissensebenen, aber die zentrale Ideologie der NWO ist die fabianische 1 sozialistische Technokratie und die Eugenik (Kontrolle menschlicher Fortpflanzung). Die meisten Neue Weltordnung-Agenten sind in Abteilungen unterteilt, wobei sie davon ausgehen, dass ihre eigene persönliche Rolle im Bankwesen oder in den Medien die höchste Stufe ist.

Zum Beispiel glauben viele Mitglieder der Bilderberg-Gruppe oder des Council on Foreign Relations, dass sie sich auf der höchsten Ebene der Kontrolle befinden und arbeiten unter der Annahme, dass sie im Interesse der Menschheit handeln.
Nur wenige sind sich wahrscheinlich der okkulten Eliten bewusst, die noch über ihnen stehen.
Das soll nicht heißen, dass Bilderberger und CFR-Mitglieder keine „Architekten“ globaler Machtstrukturen sind, sondern nur, dass sie nicht auf der höchsten Ebene stehen.

Diese Eliten glauben, dass sie auserwählt sind, über die Massen zu herrschen, die sie als bloßes Vieh betrachten. Als dummes Vieh sind die Menschenmassen völlig entbehrlich: Sie können als Kanonenfutter im Krieg eingesetzt werden, wobei von privaten Bankern Billionen verdient werden, die sie zu erstaunlichen Zinssätzen an Regierungen verleihen. Oder sie können dezimiert werden, wie es die vorgetäuschte „Krise“ der globalen Erwärmung erforderlich macht.

Kommunismus und Sozialismus - neue Weltordnung
Der von der westlichen Elite finanzierte Kommunismus und Sozialismus sind die gefälschten revolutionären Ideen hinter der von Konzernen geschaffenen neuen Weltordnung.

Neue Weltordnung und das endgültige Ziel

Das ultimative Ziel der NWO-Eliten ist eine sozialistische, eine Weltordnungsdiktatur, nach dem Vorbild Orwells von 1984, der selbst ein intimer Insider dieses Plans war.
Ebenfalls einflussreich ist Aldous Huxleys Schöne Neue Welt, die die massenhafte medikamentöse Vergiftung der Bevölkerung durch die Kontrolle der Pharmaindustrie hervorhebt.

Nazi-Deutschland und das bolschewistische Russland waren sowohl Schlüsselmodelle als auch Testgelände, die von und für die NWO eingerichtet wurden, und geben einen Einblick in den zukünftigen ideologischen Ablauf.

Dieses Endziel ist die totale Kontrolle und totale Versklavung durch die Steuerung von Religion, Ideologie, Bevölkerung, Wirtschaft und Technologie. Um dies zu erreichen, müssen alle nationalen Hoheitsrechte aufgelöst und durch gestaffelte Revolutionen zu verschiedenen kontinentalen Staatengemeinschaften zusammengeführt werden, wie dies bereits mit der Europäischen Union erreicht wurde.

Das Problem mit der Einwanderung in Amerika beispielsweise besteht darin, dass die Zuwanderung selbst Teil des Plans der Globalisten ist, die Grenzen abzubauen, um eine panamerikanische Union zu schaffen, die schließlich mit der Europäischen Union verschmolzen wird.
Es sollen dann die afrikanischen und asiatischen Unionen folgen, um in eine spätere Weltföderation überzugehen, überwacht von den Vereinten Nationen. Eindeutige Beweise dieser Absichten können in David Rockefellers Vereinte Nationen-Vorlesungen auf C-SPAN gefunden werden.

Die Geschichte und die wirtschaftliche Kontrollmethode der NWO

Um zu verstehen, wie die so genannten Eliten das erreicht haben, was sie bisher geschaffen haben, ist es wichtig, sich die Geschichte dieser informellen Gruppe anzusehen. Letztendlich könnte der Kampf zwischen Gut und Böse bis zum Beginn der Zeit und dem Sündenfall zurückverfolgt werden, aber der Einfachheit halber werden wir uns auf die Moderne konzentrieren.

Als das Mittelalter durch die neue Wissenschaft von Bacon, Galileo und Newton der Moderne wich, fand ein Paradigmenwechsel im Weltbild statt: Die Welt wurde nicht länger von Gott durch seine Kirche und die irdische Hierarchie der Monarchie regiert.

Stattdessen begann man die Welt als eine Schatzkammer schlummernder Naturkräfte zu betrachten, die es zu nutzen galt. Der Mensch würde schließlich ein vollständiges Verständnis des Universums erreichen und in dieser neuen Sichtweise zur Göttlichkeit aufsteigen.

„Wissenschaft“ wurde zum neuen Mythos: die neue, allumfassende Lehre, mit der man den großen Aufstieg des Menschen zur Göttlichkeit erklären konnte. Tatsächlich waren Bacon und Newton selbst Praktiker des hermetischen Okkultismus 2. Dies sind ungewöhnliche Interessengebiete für jene Männer, die gleichzeitig versuchen, die Welt des „religiösen Aberglaubens“ zu entmythologisieren.

Der Wissenschaftsmythos war eine Fassade, denn sie waren, wie Frances Yates‘ Klassiker The Rosicrucian Enlightenment zeigt, Praktiker der Magie.

Die neue „Wissenschaft“ brachte die Aufklärung hervor: eine sozio-kulturelle Revolution, die die gesellschaftliche Ordnung auf der Grundlage von Wandel, Fortschritt und „Vernunft“ im Gegensatz zu Theologie und Metaphysik neu zu gestalten suchte.

Etwa zeitgleich mit diesem Ereignis trat die protestantische Reformation auf, die die etablierte Autorität einer einzigen Kirche in Frage stellte; eine Autorität, die in Ost- und Westeuropa über tausend Jahre lang die dominierende Kraft gewesen war.

Die Reformatoren selbst versuchten, das, was sie als Aberglaube empfanden, aus der Religion zu entfernen und die religiöse Autorität in die Hände „jedes Bauernjungen“ zu legen, wie Luther sagte, der sie dann nach Belieben umgestalten konnte.

Letztendlich endete die aufgeklärte Reformation in reinem Vernunftdenken, und aus Deutschland kamen die berüchtigten Schulen der Höheren Kritik, die die biblischen Texte verleugneten und letztlich jedes übernatürliche Element in der Theologie, was auch immer es sein mochte, ablehnten. Eine neue Welt entstand aus der Asche der alten.

Erklärung der Menschenrechte
Die weltliche Erklärung der Menschenrechte im Rahmen der Französischen Revolution.

Diese Vorfälle waren kein Zufall. Tatsächlich haben Aufklärung und Reformation nicht nur intellektuelle und theologische Veränderungen im Denken, sondern auch eine bürgerliche Revolution hervorgerufen. Die bemerkenswerteste davon war die Französische Revolution, die das Christentum in Frankreich zerstören, die Monarchie enthaupten und eine aufgeklärte, weltliche, Illuminaten- und Kommunistenrepublik errichten sollte.

Der Tod Tausender Unschuldiger war die Folge. Französische Revolutionsdemagogen wie Danton, Robespierre, der Herzog von Orléans, Marat und St. Just waren alle Mitglieder von Geheimgesellschaften und Illuminatenorden. Viele kommunistische Führer wie Wladimir Lenin waren ebenfalls „Illuminaten“.

Nun stellt sich die Frage: Warum sollten Kommunisten wie auch die bürgerlichen Führer der Französischen Revolution Mitglieder derselben geheimen revolutionären Gruppen sein?
Sind die erklärten Ziele nicht radikal verschieden?

Die Antwort hierauf werden wir noch erfahren. Durch die Infiltration der Freimaurerei wurden viele dieser blutgierigen Männer in die tiefere, dunklere Gesellschaft eingeführt, die als die Illuminaten bekannt ist.

Wer sind die Illuminaten?

Die Illuminaten wurden 1776 von einem ehemaligen jesuitischen Kirchenjuristen namens Adam Weishaupt in Bayern gegründet. Weishaupt, der vom Vernunftprinzip besessen war, beabsichtigte, eine Elitegruppe zu organisieren, die schließlich eine sozialistische Eine-Welt-Ordnung installieren und die Theologie abschaffen sollte.

Weishaupt scheint die ideologische Schlüsselfigur hinter den Revolutionen des 18. und 19. Jahrhunderts gewesen zu sein, die letztlich alle Formen der Monarchie beseitigten und dem Christentum jeglichen kulturellen Einfluss entzogen. Die finanziellen Mittel für dieses Projekt erhielt Weishaupt, so wird berichtet, von geheimen Bank- und Adelssekten, die die Gesellschaft zerstören und wieder aufbauen wollten.

Das westliche Bankensystem übernahm ganz Europa mit einem einfachen, aber verblüffenden Ziel: den europäischen Staatsoberhäuptern Geld zu Kriegszwecken zu hohen Zinsen zu leihen und damit die Regierungen unter die Kontrolle von Privatbanken zu bringen.

Der erfolgreichste von ihnen war Nathan Rothschild, der sowohl Napoleon als auch den Briten ein unglaubliches Vermögen als Kreditgeber verschaffte.

Als Napoleon besiegt wurde, hat Nathan das britische Parlament unter dem Vorwand der wirtschaftlichen Stabilität dazu gebracht, eine in zentralem Besitz befindliche Privatbank zu gründen. Diese Privatbank würde jedoch durch privates Vermögen abgesichert sein, und das Geldsystem würde schließlich eine reine Papiergeldwährung sein.

Wertloses Papier wird als „Geld“ etabliert

Das bedeutet, dass das Geld nicht durch Gold, sondern durch Papierkredite gedeckt ist. Die Bankiers wiederum würden der Regierung Zinsen für die bunt bedruckten Zettel, also das „Geld“, das sie aus dem Nichts gedruckt hatten, berechnen.
Auf diese Weise würde es ihnen schließlich gelingen, ganz Europa in eine Union mit einer einheitlichen Papiergeldwährung unter einer privaten Zentralbank in Deutschland zu bringen. Das ist der derzeitige Status der Europäischen Union. Der Plan wurde bereits zu napoleonischen Zeiten geschmiedet!

Derselbe Bankbetrug wurde in Amerika durch die Rockefeller und Morgan Treuhandgesellschaften ausgeführt, die den US-Kongress manipulierten, um den Federal Reserve Act von 1913 zu verabschieden.

Mit dem Federal Reserve Act wurde die amerikanische Wirtschaft in die Hände der europäischen Bankiers und der britischen Bankendynastie Rockefeller-Morgan gelegt. Cecil Rhodes, der Diamanten-Tycoon Afrikas, wurde ebenfalls von denselben Interessen finanziert und gründete, nachdem er ein Vermögen angehäuft hatte, Anfang des 20. Jahrhunderts eine Geheimgesellschaft, die als Round Table Group bekannt war.

Aus dieser britischen Round Table- und Royal Society-Gruppe wurde der Ableger American Council on Foreign Relations gebildet, zusammen mit der internationalen Version, bekannt als die Trilaterale Kommission. Diese Einheiten wiederum gründeten die OSS/CIA (Office of Strategic Services, Vorgänger der CIA, Central Intelligence Agency), also den US-Geheimdienst. Und die Gruppe innerhalb der CIA ist wiederum bekannt als die Bilderberger, die ihre jährlichen Treffen an geheimen Orten weltweit abhalten, wo Länder- und Unternehmenspolitik festgelegt werden.

Das offen erklärte Ziel dieser Gruppen ist eine Weltregierung und ein Weltwährungssystem.

Dies wird wirtschaftlich durch die privaten Zentralbanken erreicht, die die Papiergeldwährung (Fiat-Währung) drucken und den verschiedenen Regierungen Zinsen berechnen. Deshalb hören wir übrigens seit Jahrzehnten, dass unsere Staatsschulden Billionen von Dollars oder Euros betragen.

Die Schulden sind Zinsen für Geld, das aus dem Nichts gedruckt wird: Sie bestehen gegenüber internationalen Bankiers, die die USA dazu gebracht haben, ihnen die Macht zu geben, um die Geldmenge zu kontrollieren: Deshalb ist dies eine Verschwörung.

Promovierte Wirtschaftsprofessoren an Universitäten geben zu, dass die meisten Nationen heute ein Fiat-Money-System haben, das privaten Banken gehört. Für diese institutionalisierten Professoren ist das kein Problem, da viele von ihnen der Idee des Globalismus und der Weltregierung zugetan sind.

Sie sind willige Dummköpfe, die glauben, dass das sie missbrauchende System sie retten wird.

Die Methoden der Kabale

Jetzt, da wir die Geschichte der neuen Weltordnungs-Kabale und ihren geldgetriebenen Weg zur totalen Kontrolle der Nationalstaaten gesehen haben, ist es entscheidend, die Methoden zu sehen, die sie anwenden, um ihre Kontrolle zu erlangen und zu vergrößern.
Bevor wir das tun, müssen wir den Frontgruppen, hinter denen die Neue Weltordnung operiert, ein Gesicht geben. Viele dieser Männer sind Mitglieder von lokalen Kirchen, darunter angesehene Priester, Pastoren, Pfarrer und Diakone.

Viele US-Präsidenten, Senatoren, Kongressabgeordnete, Geschäftsleute und „Philanthropen“ waren und sind Mitglieder dieser Gruppe. Diese wohlmeinenden Männer dienen höheren Organisationen, die dunkle Ziele verfolgen, die ihnen nicht bewusst sind.

Das moderne Maurerhandwerk geht auf die westeuropäischen Steinmetzzünfte des Mittelalters zurück, die sich zum Bau der Bischofskathedralen und Königspaläste zusammenschlossen. Als der Dombau abnahm und die Aufklärung und Reformation über Europa hereinbrachen, suchten die Anhänger des Okkulten nach versteckten Versammlungen, wo sie sich ohne die Bedrohung durch die katholische Kirche und die noch vorhandenen Kronenträger versammeln konnten.

In der Gesellschaft der Freimaurer fanden sie, was sie brauchten: diese neuen, philosophischen Maurer wurden „spekulative Maurer“ genannt. Im 18. Jahrhundert gab es in Europa über 5.000 Logen. Viele Kleinherren und Staatsoberhäupter und Mitglieder des Klerus, sowohl protestantische als auch katholische, hatten sich in der Tat bereits der Bruderschaft angeschlossen. Wie bereits erwähnt, war das Maurerhandwerk Ende des 18. Jahrhunderts durch die extrem vernunftbetonten Bemühungen Weishaupts eng mit den Illuminaten verflochten.

Die Blutlinien

Da wir nicht mit dem vormodernen Denken vertraut sind, verstehen die meisten von uns nicht wirklich die Bedeutung der Blutlinien in der antiken Welt. Wenn man nicht einer königlichen Blutlinie angehört, muss man eine bestimmte Position innerhalb der Gesellschaftsschichten akzeptieren. Die Moderne ist angeblich egalitär, aber die Klassenunterschiede sind lediglich von Königslinien zu Reichtumslinien umorganisiert worden.

So glauben die Top-Dynastie-Familien, die die Welt regieren, wie die Rothschilds, die Rockefellers, die Morgans, die Warburgs, usw., wie die alten Königshäuser, dass sie alle untereinander heiraten müssen, um die Reinheit der Blutlinie zu erhalten. Dan Browns DaVinci Code ist ein perfektes Beispiel: Während die Handlung sicherlich nicht wahr ist, beweist es die Besessenheit der okkulten Welt, die magische Reinheit, die den Familienblutlinien innewohnt, aufrechtzuerhalten.

Tatsächlich glauben einige dieser Okkultisten, dass sie selbst Nachkommen von Göttern sind: Ein Beispiel dafür ist die satanische Philosophie des Nationalsozialismus, mit der Heinrich Himmler durch seine SS eine rein arische Blutlinie zu züchten suchte: eine Blutlinie, die die Kraft der Götter von Atlantis durch sie hindurchgehen ließ, wie Peter Levendas Buch Unholy Alliance: A History of Nazi Involvement with the Occult zeigt.

Es liegt an der bösartigen Geisteshaltung der Eugenik, der Weiterentwicklung des Darwinismus, dass die britische Elite eine Möglichkeit findet, die Verbreitung von Abtreibung, Euthanasie und Massensterilisation zu forcieren. Die wenigsten wissen, dass es Margaret Sanger war, die, mit Hilfe von Catherine Hepburns Mutter, mit Rockefeller-Geldern Planned Parenthood gründete, um die Idee von Abtreibung und Verhütung unter dem Deckmantel der Frauenrechte zu verkaufen.

Mythologe der neuen Weltordnung: Charles Darwin.
Mythologe der neuen Weltordnung: Charles Darwin.

Sanger überzeugte die NAACP 3, dass vor allem schwarze Frauen das Recht auf eine Abtreibung haben sollten, und das auf der Basis von Sangers sozialistischer Eugenik-Philosophie.

Einer der größten Befürworter des Darwinismus war der Eugeniker Sir Francis Galton, Charles Darwins Cousin und Wissenschaftler-Kollege. Was die von den Eliten kontrollierten staatlichen Universitäten nicht sagen, ist, dass Galtons Eugenik-Gesinnung, eine direkte Ausformung des Darwinismus, zutiefst anglo-rassisch war.

Währenddessen würde das verlogene liberale Universitäts-Establishment jeden glauben lassen, der Marxismus sei glorreich, während ihre eigene darwinistische Pseudoreligion in Wirklichkeit durch und durch rassistisch ist.

Es ist diese okkulte Weltanschauung des Darwinismus, der sich als „Wissenschaft“ maskiert, von der die Neue Weltordnung-Eliten besessen sind, und deswegen ist die Abtreibung von Millionen von Kindern ein großes Verbrechen geworden, das unendliches Leid mit sich bringt. Es ist eine luziferische Einrichtung, die von Amerika aus die Welt regiert.

Die grüne New-Age-Bewegung

Wichtig ist auch, dass die Geheimbünde den vermeintlichen Untergang der Religion vorhersagten. Es gibt viele andere kleinere Gruppen, die getrennt operieren, aber mit den gleichen Zielen, die historische orthodoxe Religion zu zerstören und eine globale, rationalistische, technokratische, sozialistische luziferische Weltordnung zu installieren.

Die meisten Menschen sind sich nicht bewusst, dass die New-Age-Bewegung direkt aus betrügerischen okkulten Gruppen hervorgegangen ist.

neue Weltordnung
Die maskulinisierte Feministin trägt in dieser Apple-Werbung von 1984 den sowjetischen Hammer, um das „tyrannische“ Patriarchat zu zerstören. Der Aufstieg des Weiblichen und der Göttin ist der Plan der Elite, die soziale Ordnung zu zerstören.

Madame Blavatsky, eine Schwindlerin und führende Okkultistin, prägte den Begriff, indem sie aus astrologischer Sicht feststellte, dass das 20. Jahrhundert die Transformation vom Zeitalter der Fische, das von Okkultisten als das Zeitalter der Vorherrschaft des Christentums bezeichnet wird, zum Zeitalter des Wassermanns erleben würde:

  • das Zeitalter der neuen Weltordnung, der kosmischen Weltordnung, in der die Menschen in Kontakt mit der, wie sie es nannte, „Großen Weißen Bruderschaft interstellarer Wesen“ stehen würden.

Blavatsky dachte, wie alle Okkultisten, dass der Mensch auf dem Weg der darwinistischen Evolution zur Göttlichkeit sei und dass diese extra-dimensionalen „Wesen“ hoch entwickelte Wesen seien, die die menschliche Rasse in das nächste Zeitalter des kosmischen Bewusstseins bringen wollen.

Madame Blavatskys Außerirdische waren jedoch nichts weiter als gefallene Engel, die im Garten Eden die gleiche alte Lüge Satans verkündeten, dass der Mensch letztendlich sein eigener Gott werden könne.

Die grüne New-Age-Bewegung hat jedenfalls in den letzten Jahren nicht an Kraft und Einfluss verloren. Die Hippie-Sex-Revolution der 1960er Jahre war ein großer Sieg für diese Bewegung, die die östliche Philosophie durch Swamis und die Beatles in den Westen brachte.

Die Vereinten Nationen sind der Hauptunterstützer der New Age Methoden, die in ihren Programmen in allen Lebensbereichen gefördert werden. Diese Programme versuchen, wie die UNESCO, die Jugend unter dem Deckmantel von „Toleranz“ und „Vielfalt“ in alle Formen des Neu-Heidentums und Aberglaubens einzuführen.

Die elitefinanzierte New Age Bewegung ist auch für die Popularität von Feminismus und Hexenkunst verantwortlich.

Das Ziel dieser Gruppen ist die alchemistische Verwandlung der Menschheit in „Adam Kadmon“, eine androgyne Figur, die die Transzendenz von männlichem und weiblichem Geschlecht repräsentiert und durch Technologie und Transhumanismus zu einem höher entwickelten Gottheitswesen führt.

Wiederum stellen wir die Idee des unerbittlichen Evolutionsprozesses in Richtung Göttlichkeit fest.

Diese abergläubischen Texte lehren, dass der Magier durch rituellen Sex Macht sammeln kann, die er zu seinem „höheren Selbst“ kanalisiert, was ihnen, so glauben die Okkultisten, größere Kräfte als Götter verleihen wird, wenn sie sterben und in der lächerlichen Evolutionskette aufsteigen.
Diese höheren Selbste oder wahren Selbste sind in Wirklichkeit Dämonen, die den Okkultisten täuschen.

Gnostizismus und Crowley

Einer der mächtigsten Geheimbünde des 20. Jahrhunderts war der O.T.O., oder Ordo Templi Orientis. Diese Gesellschaft wurde eine Zeit lang von dem führenden Okkultisten des 20. Jahrhunderts, Aleister Crowley, geleitet.

Crowley, der als Genie gilt, stieg schnell in die Reihen des Okkulten auf und wurde zu einem Verfechter des antiken Gnostizismus. Die beste Beschreibung für Crowleys Orden ist, dass es sich um eine hermetische Schule mit Abschluss handelt.

Crowley selbst war ein Memphis und Mizraim des 98. und 99. Grades, wovon die meisten New Ager noch nie gehört haben. Crowley’s berühmtes Buch Magick in Theory and Practice, argumentiert, dass der Schlüssel zum Leben und ein Magier zu werden, darin besteht, den eigenen Willen in die Welt zu bringen: Veränderung in der Welt zu bewirken.

Veränderung kann jedoch entweder gut oder schlecht sein. Veränderung in der Welt durch Aufzwingen des eigenen Willens herbeizuführen, ist nicht unbedingt eine gute Sache.

Dieser Gnostizismus ist vermutlich der Schlüssel zum Verständnis der jüngsten Zunahme der Pädophilie im modernen post-vatikanischen Katholizismus. Der Journalist William Kennedy dokumentiert in seinem Buch Lucifer’s Lodge den Beweis, dass die Luziferianer die höchsten Ebenen des katholischen Establishments infiltriert haben, sogar bis zum Vatikan, um die katholische Kirche als Vehikel für eine Eine-Welt-Religion des New Age-Luziferianismus zu benutzen.

Der bekannte Gelehrte und Ex-Jesuit-Theologe Malachi Martin, ein Insider des Vatikans und persönlicher Freund von Johannes XXIII. und Paul VI., hat zahlreiche Bücher über den Status der Kirche seit dem Zweiten Vatikanum geschrieben.

Es muss zunächst einmal festgestellt werden, dass es unbestreitbare und reichlich vorhandene Beweise dafür gibt, dass Martin selbst ein Luziferianer war. In seinem Buch The Keys of this Blood über das Papsttum von Johannes Paul II. erwähnt Martin die satanische schwarze Messe, die im Vatikan im Anschluss an die Krönung Pauls VI. zum Papst gefeiert wurde (Seite 632).

Dies ist deshalb wichtig, weil er diese Päpste persönlich kannte. Der Grund dafür ist, dass Luziferianer nach einem Prinzip arbeiten, das Crowley als „die Offenbarung der Methode“ bezeichnet hat.

Weil die meisten Okkultisten gnostische Dualisten sind, glauben sie, dass Gut und Böse die Kehrseite derselben Medaille sind: Sie sind beide endgültig und notwendig. Daher gibt es keinen Grund, warum man nicht sozusagen beide Seiten spielen kann. Man kann tagsüber ein konservatives, moralisches Individuum spielen, während man nachts an den schwarzen Riten des Luziferianismus teilnimmt. (Dieser Beitrag zeigt, dass dies moralischer Relativismus ist und gegen die Naturgesetze verstößt.)

In diesem sehr wichtigen Buch mit über 700 Seiten bespricht Martin das Ziel der vatikanischen Okkultisten, die entstehende Weltordnung zu kontrollieren. Es steht außer Frage, räumt er ein, dass die abtrünnige katholische Kirche, die „Anti-Kirche“, wie er sie nennt, das wichtigste Vehikel der Vereinten Nationen und der Anglo-Globalisten ist, um alle Religionen in eine einzige Weltreligion zu bringen, in der die orthodoxe Religion zur Massenkontrolle durch neu-heidnische und okkulte Traditionen ersetzt wird.

Die Rolle der Vereinigten Staaten

Kundgebungen zugunsten der Verfassung und Amerikas sind sinnlos zur Bekämpfung der Illuminaten, denn im Gegensatz zu dem, was viele Amerikanisten sagen, wurde das Land von einem Haufen protestantischer Deisten gegründet, die von der Illuminatenbewegung und einer lächerlichen revolutionären Philosophie beeinflusst waren.

Welche Rolle spielt dann Amerika bei all dem? Amerikas Rolle scheint, wie ein politischer Philosoph bemerkte, der „gütige Verkünder der Weltregierung“ zu sein. Die Vereinigten Staaten sind das Zugpferd der Elite: Sie fungieren als eine Art Big Brother of the Nations, die geschickt versuchen, in kleinen Diktaturen wie dem Irak, die die USA in den 1980er Jahren selbst finanzierten und ihnen Geld liehen, eine falsche „Demokratie“ zu etablieren und bildeten Saddam als Verbündeten aus.

Die technologische Revolution der genialen amerikanischen Eliten ist das Hauptwerkzeug für das Endspiel der NWO. Die Nutzung der Großtechnologie der Supercomputer und der drahtlosen Technologie wird tatsächlich für den Aufbau eines Skynet-Kontrollnetzes genutzt, in dem die Weltbevölkerung unter der falschen Religion der grünen Klimaveränderung und der Verehrung der Erde um 90 % reduziert werden soll.

Wenn die Massen durch die giftige Landwirtschaft, vergiftetes Essen und Wasser verblödet sind, werden sie dümmer, gefügiger und schließlich steril. Dann wird das Supernetz der KI-Roboter enthüllt, um die letzten Überreste der biologischen Menschlichkeit auszulöschen.

Wenn es keine stimmige Philosophie und keinen religiösen Glauben gibt, wird die Menschheit anfällig für eine große Täuschung des technologischen Utopismus und der Befreiung sein. Dieses große Versprechen wird niemals eingelöst werden: In der Tat ist die gesamte Internet- und Smart-Grid-Revolution genau darauf ausgerichtet, die Massen zu versklaven, nach einer langen Zeitspanne der „Aufklärung“ durch das Verfolgen und Aufspüren von allem, was seit der Gründung des Internets im Netz war.

Ohne eine religiöse Metaphysik fällt die Menschheit der Quantifizierung aller Dinge zum Opfer, irrational unter die Herrschaft der totalen mechanischen, „rationalen“ Versklavung gebracht. Das Idol, das der Mensch mit seinen eigenen Händen geschaffen hat, wird das Ding sein, das ihn versklavt, anstatt ihn zu befreien.

Die Neue Weltordnung, der „Great Reset“, hat auf jeden Fall nichts Gutes mit uns geplant. Lassen wir uns nicht in Lager spalten, sondern Liebe, Freiheit und Menschlichkeit leben! Damit können die Mächtigen nämlich nichts anfangen.

Das hier ist euer Erbe
Doch wenn’s euch nicht gefällt
Dann werdet bessere Menschen
Und ihr kriegt ’ne bessere Welt.

Aus dem Song „Entfache dieses Feuer“

Quellen

Jay Dyer (engl.)
Cartoons: Maulwerk.com


Literatur-Tipp

Great Reset, Buch

Dr. C. E. Nyder, Great Reset: Der Angriff auf Demokratie, Nationalstaat und bürgerliche Gesellschaft

Freiheit oder Knechtschaft: Warum wir uns jetzt entscheiden müssen!

30 Jahre nach dem Fall der Mauer und dem Zusammenbruch des Kommunismus erhebt die Tyrannei erneut ihr Haupt. Die Mächtigen holen zum endgültigen Schlag gegen den freien und selbstbestimmten Menschen aus. Und das nicht geheim oder im Verborgenen. Sie machen überhaupt keinen Hehl aus ihren revolutionären und menschenfeindlichen Absichten.

Du möchtest auf dem Laufenden bleiben und erfahren, wenn ein neuer Beitrag erscheint?

Melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter an!

Ca. 1x pro Woche – abmelden jederzeit – kein Spam.

Fußnoten
  1. Die verschiedenen Arten des Sozialismus, in dem von den Illuminaten kontrollierten Weltsystem: 1. Kommunismus – die Regierung besitzt und kontrolliert alle Arten der Produktion und Verteilung. 2. Fabianismus – die Regierung besitzt und kontrolliert die meisten Mittel der Produktion und Verteilung. 3. Naziismus – die Regierung besitzt nicht alles, aber kontrolliert alle Art der Produktion und Verteilung. 4. Faschismus – die Regierung besitzt nichts, aber kontrolliert alle Arten der Produktion und Verteilung.[]
  2. So wie es die physikalischen Gesetze gibt (etwa das Gesetz der Schwerkraft), genauso gibt es auch Gesetze, die uns mental und emotional beeinflussen und einen Effekt auf unser Leben haben: die 7 geistigen Gesetze des Universums. Diese Gesetze werden auch die hermetischen oder feinstofflichen Gesetze genannt. Es sind die Gesetzmäßigkeiten, nach denen das Universum funktioniert und da wir ein Teil des Universums sind, funktionieren diese Gesetze auch für uns.[]
  3. Die National Association for the Advancement of Colored People ist eine der ältesten und einflussreichsten schwarzen Bürgerrechtsorganisationen der USA.[]

4 Kommentare

Hinterlasse gerne einen Kommentar