Innerer Frieden: Erschaffe deine Realität mit Quantenkraft!

Zuletzt aktualisiert am 11. November 2023

Willkommen zu diesem faszinierenden Streifzug durch die wunderbaren Welten der Quantenphysik und des menschlichen Bewusstseins! Was, wenn ich dir sage, dass du mehr bist, als du je für möglich gehalten hast? Sobald du erkennst, dass du mehr bist als nur ein physischer Körper, wirst du erfahren, was wirklicher innerer Frieden bedeutet.

In den folgenden Abschnitten begeben wir uns auf eine erkenntnisreiche Reise, die sowohl die Geheimnisse der Quantenwelt als auch die unendlichen Möglichkeiten unseres Bewusstseins erforscht. Wir werden sehen, wie unsere Gedanken und Überzeugungen die Realität selbst beeinflussen können. Und wenn du dich jemals gefragt hast, ob es möglich ist, sich mit Verstorbenen zu versöhnen, dann halte dich fest. Dieser Beitrag könnte deine Perspektive auf das Leben und darüber hinaus verändern.

Das Doppelspalt-Experiment zeigt uns auf beeindruckende Weise, dass die Welt der Quanten sozusagen auf unsere Entscheidungen “wartet”, um zu wissen, wie sie sich verhalten soll. Du und ich, wir haben mehr Einfluss auf die Welt, als wir vielleicht denken! Wir wählen quasi aus einem Meer von Möglichkeiten aus und bringen diese zur Realität.

Schau dir das kurze Video an. Selbst wenn du nicht alle Details der Quantenphysik vollständig verstehst, ist es wichtig, das Konzept der Beobachtung zu verinnerlichen.

Quantenphysik einfach erklärt: Das Doppelspalt-Experiment und seine Bedeutung

Diese Quantenwelt ist nicht nur irgendein abgelegener oder unwichtiger Teil des Universums. Nein, sie ist überall um uns herum und interagiert ständig mit uns. Dein persönliches “Energiefeld”, das von deinen Gedanken, Gefühlen und Überzeugungen beeinflusst wird, spielt dabei eine große Rolle. Es sendet sozusagen ständig Infos an die Quantenwelt, damit sie weiß, wie sie sich formen soll.

Die Quantenphysik zeigt uns, dass innerer Frieden mehr als nur ein Gefühl ist; er kann tatsächlich deine Realität beeinflussen.

Energiefeld des Menschen, innerer Frieden
Energiefeld (Torus)

Dein persönliches “Energiefeld” – dein Geist und deine Überzeugungen formen die Quantenwelt. Beeinflusse sie positiv und lass deine Energie strahlen! ✨

Stell dir vor, die Wirklichkeit wechselt ständig zwischen verschiedenen Zuständen. In einem Moment ist sie feste Materie, im nächsten reine Energie. Dein Bewusstsein, das immer gleich bleibt, gibt der Quantenwelt Anweisungen, wie sie sich als nächstes zeigen soll.

Das bedeutet, dass du in jedem Moment, in dem du dich in einem Zustand der “Formlosigkeit” befindest, die volle Kontrolle und Verantwortung dafür hast, was als nächstes passiert. Deine Fähigkeit, dies zu tun, hängt stark davon ab, was du glaubst und wie du dich fühlst. Du hast also mehr Macht über deine Realität, als du vielleicht denkst!

Die Macht des Bewusstseins: Dein Körper als Spiegel deiner Realität und Gesundheit

Wenn du dich durch Meditation in einen Zustand des reinen Bewusstseins ohne Gedanken versetzt, öffnest du die Tür zur Unendlichkeit deines eigenen Geistes. Denn du und dieses unendliche, kreative Bewusstsein sind eins. In diesem Moment der Öffnung kannst du ein mächtiges Gefühl des Wohlseins und der Weisheit erleben, das die Fähigkeit hat, deine Realität zu gestalten – und das hat sogar direkten Einfluss auf deinen Körper.

Verstehe gut: Die Realität wechselt ständig zwischen Form und Formlosigkeit. Das ist ein Schlüssel zum Verständnis deiner eigenen Heilkraft. Wenn du die Hälfte der Zeit formlos bist, was sagt das über dich als Person aus? Ist unser Körper in der materiellen Welt nicht bis zu einem gewissen Grad eine Illusion?

Und was ist das Muster, das unseren Körper immer wieder in seine ursprüngliche Form zurückbringt?

Die Antwort auf beide Fragen ist: Bewusstsein.

Dein Körper ist wie eine 3D-Projektion deines inneren Bewusstseins und spiegelt deine Überzeugungen über dich selbst wider. Wenn du also diese Überzeugungen – und damit die Energie, die deinen persönlichen “Energiebereich” bestimmt – verändern kannst, dann kannst du auch das energetische Muster verändern, nach dem sich dein Körper richtet, wenn er sich unglaubliche 1044 Mal pro Sekunde neu formt. Du hast also mehr Kontrolle über deine eigene Realität und Gesundheit, als du vielleicht gedacht hast!

Der erstaunliche Zusammenhang zwischen Geist und Körper: Eine inspirierende Geschichte!

In seinem Buch “How to Know God” teilt Deepak Chopra eine beeindruckende Geschichte, die diesen Gedanken perfekt veranschaulicht. Ein Bekannter von ihm zog sich im Fitnessstudio eine Fußverletzung zu, weil er unerfahren mit einem der Geräte war und sich überforderte. Die Schmerzen in seinem Fuß verschlimmerten sich mit der Zeit, und das Laufen wurde zur Qual. Ärzte diagnostizierten bei ihm eine weit verbreitete Erkrankung namens Plantarfasziitis, bei der das Gewebe zwischen Ferse und Fußspitze geschädigt ist. Er entschied, auf eine Operation zu verzichten und die Schmerzen auszuhalten.

Schließlich wurden die Schmerzen so unerträglich, dass er in seiner Verzweiflung einen chinesischen Heiler aufsuchte. Dieser Mann wirkte vollkommen gewöhnlich und gab keine Anzeichen dafür, dass er besondere Fähigkeiten hätte. Und dann passierte etwas Wunderbares: Nach einer kurzen Untersuchung seines Fußes vollzog der Heiler einige Bewegungen in der Luft hinter seinem Rücken. Er erklärte, er schalte einige “Energieschalter” um. Danach konnte der Freund von Deepak Chopra aufstehen – und fühlte keinen Schmerz mehr. Stell dir vor, er war hinkend hereingekommen und konnte nun schmerzfrei laufen!

Der Heiler erklärte, dass unser Körper im Grunde ein von unserem Geist geschaffenes Bild ist. In einem gesunden Zustand hält der Geist dieses Bild in einem harmonischen Gleichgewicht. Aber Verletzungen und Schmerzen können dazu führen, dass wir unsere Aufmerksamkeit von der betroffenen Stelle ablenken, was dieses Bild stört. Der Heiler setzte es quasi zurück, und im Anschluss übernahm der Geist des Patienten wieder die Kontrolle und hielt es stabil.

Diese Geschichte hat mich zutiefst beeindruckt und inspiriert, seit ich sie zum ersten Mal gehört habe. Sie zeigt eindrücklich, wie sehr Geist und Körper miteinander verwoben sind und wie viel Einfluss wir auf unser Wohlbefinden haben können.

Entfessle deine Energie: Die erstaunliche Verbindung zwischen Geist und Materie

Wie wir mittlerweile wissen, flackert unsere Realität wie ein Lichtschein ständig auf und ab, pendelt zwischen dem Greifbaren und dem Unerklärlichen. Und ja, auch die Quantenphysik stimmt zu: Unsere Gedanken und Überzeugungen formen tatsächlich diese blitzende Welt, aus der alles Materielle entsteht. Also ist es mehr als sinnvoll zu glauben, dass eine unsichtbare, energetische Quelle allem Leben, einschließlich unserer eigenen physischen Existenz, zugrunde liegt.

Jetzt wird es spannend: Du bist viel mehr als nur ein Körper aus Fleisch und Knochen. Vielmehr bist du ein strahlendes Energiefeld, ein lebendiges Bewusstsein, das sich für einen Moment in der Form eines Körpers manifestiert, um diese Welt zu erleben.

Aktuelle Forschungen zeigen sogar, dass unser Geist nicht an unser Gehirn gebunden ist. Er existiert unabhängig davon, was bedeutet, dass du weit mehr bist, als du vielleicht bisher angenommen hast. Um inneren Frieden zu erlangen, ist es essentiell, die unendliche Energie um uns herum zu verstehen und zu nutzen, um den nächsten Schritt in unserer menschlichen Entwicklung zu machen.

Innerer Frieden in jeder Lebenssituation

Stell dir vor, du könntest deine Realität nach Belieben gestalten, alles direkt aus diesem unsichtbaren Energiepool heraus manifestieren. Ob du nun eine neue Hüfte brauchst, schärfer sehen, Ängste loswerden willst oder dir einen rundum gesunden Körper wünschst – es liegt in deiner Hand.

Und wie geht das? Indem du deine innere Energie klar und rein hältst. Auf diese Weise können sich alle Atome und Moleküle deines Körpers harmonisch anordnen, weil nichts die energetische Vorlage stört, die dein Bewusstsein für dich entwirft.

Wie findet man aber zu dieser Klarheit? Indem man sich in die Zwischenräume seiner Gedanken begibt.

Dazu eine Übung:

  1. Suche dir einen bequemen und ruhigen Platz zum Sitzen.
  2. Schließe die Augen und atme ein paar Mal tief ein und aus.
  3. Richte deine Aufmerksamkeit auf das Bild von dir, wie du inmitten eines Ozeans voller bunter Fische stehst.
  4. Spüre das Plätschern der Wellen auf deiner Haut, wenn sie dich berühren, und genieße die Lebendigkeit all der Farben um dich herum.
  5. Beobachte jeden Fisch, der an dir vorbeischwimmt, oder wähle sogar einen aus, dem du für einige Augenblicke folgen möchtest, wenn du dich dabei wohl fühlst.
  6. Wenn ein Gedanke oder ein Gefühl auftaucht, nimm es zur Kenntnis, ohne es zu bewerten, und lass es dann gehen, damit du dich wieder auf die Fische im Ozean konzentrieren kannst.
  7. Wenn du bereit bist, richte deine Aufmerksamkeit wieder auf deinen Körper und öffne langsam deine Augen. Bevor du aufstehst, nimm dir etwas Zeit, um die Wirkung dieser Meditationsübung auf dich zu genießen.

Der Effekt:

  • In diesen Momenten der Stille bist du frei von festgefahrenen Überzeugungen und Erwartungen.
  • Du synchronisierst dich mit den universellen Energien, denen Qualitäten wie Liebe, Mitgefühl, Begeisterung und Freude innewohnen.

Der erste Schritt zu diesem aufregenden Abenteuer besteht darin, sich die Möglichkeit vorzustellen: Du bist nicht nur ein Bündel von Energie, sondern um dich herum gibt es eine unerschöpfliche Quelle dieser Energie, die du nutzen kannst, um dich selbst zu heilen und ein glücklicheres, gesünderes und kreativeres Leben zu führen – mit innerem und äußerem Frieden!

Innerer Frieden ist das Produkt eines harmonischen Energieflusses, der frei von gesellschaftlichen Konditionierungen ist

Sobald du beginnst, dich mit der unbegrenzten Energie des Universums und deiner eigenen wahren Natur als unsichtbare Lebenskraft zu verbinden, wirst du merken, wie diese Energien in dir wirken. Du setzt damit den natürlichen Zustand deines Körpers wieder in Kraft.

Das Ungleichgewicht in deinem Körper kommt meist von blockierten Gedanken, Gefühlen und limitierenden Überzeugungen, die dein inneres Energiefeld stören. Von Natur aus ist dieses Energiefeld in dir sprudelnd lebendig und fließt als starke Strömung deines Bewusstseins. Unsere soziale Prägung hat allerdings dazu geführt, dass dieser natürliche Energiefluss eingeschränkt wurde.

Durch das Erreichen eines Zustands, in dem Glaubenssätze und Erwartungen uns nicht mehr einschränken, schaffen wir Raum für inneren Frieden.

Lies auch:
Wie du dich von Erwartungen befreien kannst: 3 Übungen und 5 Tipps
Glaubenssätze – eine Form hochkonzentrierter Aufmerksamkeit

Ein spannender Gedanke ist, dass dein Körper ständig im Wandel ist. Atome haben kein Verfallsdatum; sie sind immer in Bewegung und ständig in Erneuerung. Zum Beispiel bekommst du alle drei Tage eine neue Magenschleimhaut, jeden Monat eine neue Haut und alle drei Monate ein komplett neues Skelett. Deepak Chopra hat es treffend formuliert:

Unsere Atome sind wie Zugvögel, immer in Bewegung, angetrieben nur von dem unsichtbaren Feld deiner Energie, ähnlich wie ein Magnet Metallspäne anordnet.

Deepak Chopra

Da stellt sich doch die Frage: Warum sollten wir unseren Körper und die Gesundheit im Allgemeinen nicht aus einer frischen Perspektive betrachten? Keines der Grundelemente deines Körpers wird wirklich älter, und sie befinden sich ständig im Wandel. Wer oder was ist es dann, das sich verändert? Was ist die leitende Kraft, die sicherstellt, dass all diese wandernden Atome und Moleküle in Harmonie zusammenarbeiten?

Dein Körper ist nicht dein wahres Ich; er ist eher eine äußere Darstellung deiner inneren Überzeugungen. Du bist in deinem Kern reine Energie mit unbegrenztem Potenzial. Und es liegt ganz an dir, was du aus diesem Energiemeer für dein Leben und deinen Körper schöpfst.

Reinigung unseres Energiefeldes im November

Der November ist eine besondere Zeit des Gedenkens und der Besinnung. Der Monat beginnt mit den Feiertagen Allerheiligen und Allerseelen und wird durch weitere Gedenktage wie den Volkstrauertag, den Buß- und Bettag und den Totensonntag ergänzt.

In dieser Zeit scheint die Schwelle zur geistigen Welt besonders durchlässig zu sein, und die Gegenwart derer, die uns vorausgegangen sind, wird intensiver empfunden als sonst. Ob man es bewusst wahrnimmt oder nicht, diese energetischen Schwingungen sind da und wollen erkannt werden. Die Erfahrung ist für jeden individuell, denn wir alle haben unseren eigenen familiären Hintergrund.

So wie du dich nicht wirklich von deiner Familie trennen kannst, auch wenn du keinen Kontakt mehr zu ihr hast, so ist es auch schwierig, dich von den Verstorbenen deines Lebens zu trennen. Du kannst versuchen, dich emotional abzuschotten, aber das hat seinen Preis. Deine Lebensqualität wird beeinträchtigt.

Wir sind alle in einem kosmischen Netz miteinander verflochten und dennoch sind wir in uns selbst vollkommen und einzigartig.

Es mag paradox klingen, aber es zeigt, wie wichtig es ist, inneren Frieden mit denen zu finden, die nicht mehr unter uns sind.
Wenn du inneren Frieden findest, spiegelt sich das in der harmonischen Energie wider, die du bekommst. Wenn du diesen inneren Frieden noch nicht gefunden hast, verstärkt das Leben seine Bemühungen, dich auf den Weg der Harmonie zu führen.

Die Suche nach Frieden beginnt immer in dir selbst. Wenn du inneren Frieden mit deinen Verstorbenen findest, werden auch ihre Energien dir Ruhe und Frieden schenken. (Das gilt im Übrigen genauso für die Lebenden.)

Wie können wir inneren Frieden mit unseren Verstorbenen finden?

  1. Beginne mit einer Bestandsaufnahme deines aktuellen emotionalen Zustands.

Lenke deine Gedanken auf eine verstorbene Person, die dir nahestand, und horche in dich hinein.

  • Wie antwortet dein Körper auf diese Erinnerung?
  • Fühlst du dich angespannt oder eher gelöst?
  • Ist das Gefühl in dir schwer wie ein Stein oder leicht wie eine Feder?
  • Bist du innerlich ruhig oder spürst du Unruhe?

Hast du die Antwort gefunden?

Wenn du Unbehagen oder Anspannung in dir spürst, ist das ein sanftes Zeichen dafür, dass es noch etwas zwischen dir und dieser Person zu klären gibt. Vielleicht gibt es Dinge, die noch Wertschätzung oder Anerkennung verdienen, Worte, die bisher ungesagt blieben, oder Gefühle, die noch kein Gehör fanden. Es könnte auch sein, dass dir bestimmte Umstände oder Erkenntnisse noch nicht völlig bewusst geworden sind. Das bedeutet, dass in deinem Inneren noch nicht alles geklärt und in Harmonie gebracht ist.

  1. Akzeptiere, was sich in dir regt, und öffne dein Herz für diese Empfindungen. Sage bewusst JA zu dem, was gegenwärtig ist.

Wenn wir etwas ablehnen oder nicht so akzeptieren, wie es ist, geben wir genau diesem Umstand Macht über uns. Dies wirkt sich auf unser gesamtes energetisches Gleichgewicht aus und äußert sich schließlich in körperlichen Symptomen.

Sag also Ja, es ist in Ordnung, “dass du gegangen bist. Du bist nicht mehr bei mir, aber ich akzeptiere das. Es ist schade, dass du auf solche Weise aus meinem Leben geschieden bist …”

Fühle in dich hinein und erkenne, welche ungesagten Wahrheiten noch im Raum stehen.

Wahrheit ist, was war und genau so geschehen ist, wie es geschah!

Falls du Schuldgefühle verspürst, etwa im Zusammenhang mit abgetriebenen oder verlorenen Kindern, sage JA dazu. Stehe zu deinen Gefühlen, erkenne deine Verantwortung an und öffne dich für die Möglichkeit der Selbstvergebung.

Ebenso solltest du JA sagen, wenn dir noch Vorwürfe auf der Seele liegen. Sprich sie aus. Gleichsam ist es empfehlenswert, sich für Vorwürfe offen zu zeigen, welche gegen dich erhoben wurden und dich belasten. Erkenne an, wenn sie gerechtfertigt sind. Wenn nicht, so äußere auch dies.

Deine Gefühle sind real und verdienen deine volle Aufmerksamkeit. Indem du sie fühlst und anerkennst, sagst du JA zu ihnen und signalisierst, dass es in Ordnung ist, sie zu haben.

Die heilende Kraft der Vergebung: Eine Reise zu tieferem Verstehen und wahrem inneren Frieden

Betrachte die Möglichkeit, dass eure Seelen einen Pakt geschlossen haben, genau das miteinander zu erleben, was ihr erlebt habt. Öffne dich für die Gnade der Vergebung. Auf der Seelenebene gibt es nichts, was nicht im gegenseitigen Einvernehmen geschah. Sobald dieses Einvernehmen auch im irdischen Leben anerkannt wird, erlangt ihr Freiheit.

Lasse dich darauf ein, den tieferen Sinn in den Dingen zu erkennen, ein Verständnis, das dir bei einer Haltung der Ablehnung und des Widerstandes verwehrt bleibt, aber in einer Haltung der Akzeptanz und Bereitschaft zur Vergebung zugänglich wird.

Vertraue deinem inneren Gespür und bitte die geistige Welt, Gott, Engel oder Heilige um Unterstützung bei der Wiederherstellung deines inneren Gleichgewichts. Zögere nicht, um Unterstützung zu bitten. Hilfe ist immer verfügbar.

Lass dich überraschen und erlebe, wie du es selbst in der Hand hast, dich von Belastendem zu befreien.

  1. Gemeinschaftliche Energien für den Frieden

In der gegenwärtigen Zeit sehnen wir uns mehr denn je nach Frieden auf der Erde. Du besitzt einen wichtigen Baustein in diesem großen Mosaik – und dieser Baustein kann entweder zu Frieden oder zu Unfrieden und Konflikten beitragen.

Einige Leute stellen die Frage: “Kann ich als Einzelner überhaupt etwas tun?” Meine Antwort lautet: “Ja, wer denn sonst?”

Unterschätze nie die Einflusskraft, die du als Einzelperson besitzt.

Das, was wir in der Welt um uns herum beobachten, ist oft von Vorwürfen, Anschuldigungen und dem Festhalten daran geprägt. Es ist ein Szenario der Schuldzuweisung, der Verurteilung und der Härte, in dem Mitgefühl und Vergebung häufig fehlen.

Wahre Vergebung jedoch führt zum Vergessen, während die Energie des Unfriedens alles andere als bereit ist, zu vergeben oder loszulassen.

Jeder, der in seinem eigenen Inneren durch Mitgefühl, Akzeptanz, Vergebung und Vergessen Frieden findet, leistet einen bedeutenden Beitrag zum weltweiten Frieden. Wer jedoch weiterhin gegen seine inneren Konflikte ankämpft, fördert nur Unfrieden und Streit.

Die Auswirkungen dessen spüren wir in uns selbst und sehen wir in den Generationen, die nach uns kommen.

Fühle, welche Emotionen die globalen Ereignisse in dir auslösen, und nutze diese Gefühle, um aktiv zum Frieden beizutragen. (Führe die obige Übung durch!)
Wenn es dir nämlich gelänge, dich in dem komplizierten, von Unfrieden durchtränkten Geflecht des Zusammenlebens zu befreien, dich sozusagen zu emanzipieren und nicht als Marionette in diesem chaotischen Theater zu agieren, sondern dich in authentischer, unverfälschter Form zu präsentieren, dann – und nur dann – könntest du für dich in Anspruch nehmen, ein wahrer Akteur des Friedens zu sein, ein Akteur, der nicht nur passiv existiert, sondern aktiv gestaltet.

Der Kern des Friedens liegt in der Versöhnung mit den Verstorbenen unserer eigenen Gemeinschaft

Je mehr Menschen diesen inneren Schritt vollziehen, desto nachhaltiger kann der Friede auf der Welt gedeihen. Du bist der Gärtner deines eigenen inneren Gartens und darfst die Früchte des Friedens ernten.

Besonders im November öffnen sich die Pforten zur spirituellen Welt unserer Verstorbenen weit. Oftmals sehnen sie sich nach genau dem, was sie selbst nicht verwirklichen konnten: inneren Frieden.

Ihre Energien wirken durch uns, um das zu vollenden, was für sie unerreichbar blieb:

  • Die Würdigung der gelebten Realität
  • Das aufmerksame Hören ihrer unausgesprochenen Worte
  • Das Formulieren der noch zu sagenden Gedanken
  • Das Gewähren von Vergebung und Aussöhnung
  • Das Vergessen als Akt der endgültigen Friedensstiftung.

Haben wir diesen Zustand des inneren Friedens für uns erschaffen, so wird die segensreiche Wirkung unserer Verstorbenen in unserem Leben spürbar.

Fazit

Heute haben wir eine faszinierende Reise durch die Quantenrealität und die Tiefen des menschlichen Bewusstseins unternommen. Dabei haben wir erkannt, dass unsere Gedanken eine weitreichendere Macht besitzen, als wir gemeinhin annehmen. Sie formen nicht nur unsere individuelle Realität, sondern sind auch der Schlüssel zu tieferen Verbindungen – sogar mit denen, die nicht mehr unter uns weilen.

Die Quantenphysik zeigt uns, dass die Welt nicht so festgefügt ist, wie sie zu sein scheint. Und unser Bewusstsein zeigt uns, dass wir nicht nur physische Körper sind, sondern leuchtende Energiefelder mit unbegrenztem Potenzial.

Also, was nun? Es liegt an dir. Du hast jetzt die Werkzeuge und das Wissen, um deine Realität zu gestalten und vielleicht sogar eine tiefere Versöhnung mit den Verstorbenen zu finden. Die Möglichkeiten sind so endlos wie die Weiten des Universums und die Tiefen des menschlichen Geistes. Die nächste Etappe dieser faszinierenden Reise liegt in deinen Händen.

Erinnere dich immer daran: Du bist so viel mehr, als du denkst, und unendlich viel mehr, als man dir je beigebracht hat. Nutze diese Erkenntnisse, um dein Leben und das der Menschen um dich herum zu bereichern.

Die Fähigkeit, deine Realität aus dem Energiefeld heraus direkt zu manifestieren, ist ein entscheidender Schlüssel zu anhaltendem inneren Frieden und trägt zur Schaffung von Frieden in der Welt bei.

Du möchtest auf dem Laufenden bleiben und erfahren, wenn ein neuer Beitrag erscheint?

Melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter an!

Abmelden jederzeit – kein Spam.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.9 / 5. Anzahl Bewertungen: 15

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht 100%ig hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?