Zirbeldrüse aktivieren und damit dem tiefen Staat ein Schnippchen schlagen!

Zirbeldrüse

Der faszinierende Mythos vom Horusauge

Ein berühmter ägyptischer Mythos berichtet von einem Streit zwischen dem Lichtgott Horus und seinem Widersacher Seth, dem Gott der Finsternis. In einem Kampf schlug Seth dem Horus ein Auge aus und zerschmetterte es, so dass es in sechs Teile zerfiel. Thoth, der Gott der Magie und der Heilkunst, sammelte die Teile des Auges auf und fügte sie zusammen.

Das geheilte Auge übergab er dann wieder dem Horus. Statt es aber selbst zu benutzen, opferte Horus sein Auge. Er setzte es seinem Vater Osiris, dem ägyptischen Totengott, als drittes Auge ein. Damit erweckte er in Osiris ein neues Bewusstsein und brachte Licht in die Dunkelheit der Unterwelt. Aus diesem Mythos entwickelte sich die Hieroglyphe des Horusauges, das ein Sinnbild für Licht, Ganzheit und Heilung wurde, auch Allsehendes Auge genannt.

Zirbeldrüse
Das Auge des Horus



Jedem Teil des Horusauges entspricht ein mathematischer Bruch: 1/2 (rechter Teil des Auges), 1/4 (Pupille), 1/8 (Augenbraue), 1/16 (linker Teil des Auges), 1/32 (Spirale) und 1/64 (senkrechter Teil). Diese Brüche bildeten die Teile eines alt-ägyptischen Hohlmaßes und wurden als medizinisches Mess-System verwendet, mittels dessen man Dosierungen bei der Zubereitung von Arzneimitteln angab.

Interessanterweise erhält man als Summe der Addition dieser sechs Brüche ein Verhältnis von 63/64. Aber eben nicht 64/64, was dem unversehrten Auge des Horus entsprach. Ein 64stel fehlt also. Alten Hieroglyphentexten zufolge, verwendete Thoth diesen verborgenen, “magischen Teil, um das Auge des Horus zu heilen. Dieser Teil entspricht auch dem sechsten Sinn des Menschen – der Intuition.

Auf feinstofflicher Ebene ist er dem sechsten Chakra zugeordnet, welches man auch als das dritte Auge bezeichnet. Es handelt sich beim Dritten Auge um die Zirbeldrüse, bzw. das Chakra für kosmisches Bewusstsein.

Die Zirbeldrüse: unser drittes Auge

Unsere Zirbeldrüse ist geformt wie ein Pinienzapfen und hat wohl auch deshalb diese Bezeichnung, abgeleitet von der Zirbelkiefer und deren Zapfen; synonyme Bezeichnungen sind Epiphyse oder Pinealorgan, englisch Pineal Gland von Pine = Kiefer. Diese Drüse ist ein kleines Organ in deinem Gehirn, welches Hormone absondert wie Melatonin, Serotonin und DMT (Dimethyltryptamin). Sie steuert die innere Uhr, reguliert den Schlaf und erhöht unsere Intuition. Lässt die Zirbeldrüse in ihrer Funktion nach, setzt der physische und psychische Alterungsprozess ein.

Schon vor Jahrtausenden galt die Zirbeldrüse als Sitz der Seele und der Intuition. Die in der heutigen Zeit gängige Überflutung mit äußeren Informationen hat allerdings die von der Zirbeldrüse gesendeten inneren Bilder verdrängt, sodass unser spirituelles Organ in seiner Funktion meist verkümmert ist. Zeit, es wieder zu aktivieren.

Warum werden Informationen über dieses Organ von uns ferngehalten? Damit Menschen nicht aufwachen und ihr tatsächliches Potential herausfinden! Die Zirbeldrüse ist im Wesentlichen das Portal zwischen der materiellen und geistigen Welt für uns Menschen. Wenn sie aktiviert ist, erfüllt sie unseren Geist mit Euphorie und Einheit und ermöglicht uns, frei in andere Dimensionen zu reisen.

Das zentral im Gehirn fungierende Zirbelchen ist der „mentale Schlüssel“ für die Pforte zwischen den materiellen und den geistigen Körpern der Menschen. Dazu liegt sie mittig am harmonisierten Platz zwischen unserer seelisch steuernden rechten und der körperlich steuernden linken Gehirnhemisphäre.

Diese Schlüsselposition hat schon das Altertum gekannt und verehrt. Man kennt Abbildungen des Pineals, des Pinienzapfens (der dem Zirbelchen ähnlich sieht), aus der Richtung Sumer und Babylon.

Es wird als das körperliche Organ der Seele und damit unserer Bewusstseinserweiterungen durch die Fähigkeit des Hellsehens, der Intuition und des schnellen Erkennens von Manipulationen angesehen.

Melatonin, Serotonin und die Sexualfunktion

Heute wissen wir genau, dass die Produktion von Melatonin durch Dunkelheit stimuliert wird. Hierdurch wird eine Vergrößerung der Zirbeldrüse hervorgerufen. Indem sich nun die Zirbeldrüse vergrößert, wird die Sexualfunktion herabgesetzt. Umgekehrt führt Licht zu einer Verkleinerung der Zirbeldrüse, vermindert die Melatonin Produktion und erhöht die Sexualfunktion. Bereits während der Pubertät beginnt die Zirbeldrüse zu verkalken, was zu einer Verminderung der Melatonin-Produktion führt.

Vor der Rückbildung der Zirbeldrüse und damit ihrer Funktionen haben Kinder einen spielerischen Zugang zu den unterschiedlichsten Ebenen des Bewusstseins.

„Viele Kinder können mühelos ‘zaubern’, sie besitzen ‘siddhis’, psychische Kräfte, die mit der Erweckung des Ajna Chakras (Drittes Auge) im Zusammenhang stehen. Kinder sind oft hochintuitiv, können in die Zukunft und in die Vergangenheit sehen, oder sie wissen, was ihre Eltern denken. Sie haben außergewöhnliche Fähigkeiten, die Wirklichkeit hinter den äußeren Erscheinungen zu sehen, so stark, dass es sehr schwierig ist, ein Kind zu täuschen oder zu belügen.“ Auch, wenn es sich nichts anmerken lässt.

Diese Eigenschaften entstehen, weil die gut funktionierende Zirbeldrüse der Kinder noch genügend Serotonin in Melatonin umwandelt.

Die Thymusdrüse verkümmert nach der Pubertät zugunsten der Sexualfunktion, die dann wichtiger ist. So kann auch die Zirbeldrüse der Flut an Sexualhormonen wenig entgegensetzten. Der Mensch steht “wie unter Drogen” – durch die eigenen Hormone, die bei manchen Menschen dann das Gehirn völlig ausschalten können. Und siehe da, ebbt die Hormonflut langsam ab, dann hat auch die Zirbeldrüse wieder eine Chance.

Deshalb weisen nicht nur Kinder eine besondere Spiritualität auf, sondern auch jene Erwachsenen, die den größten Hormonsturm hinter sich haben. Bei Ureinwohnern treffen daher die Älteren und Ältesten der Sippe bestimmte Entscheidungen – die Weisen, die mehr “sehen” als die Jüngeren – und werden um Rat gefragt.

Drittes Auge, sechstes Chakra und Meditation

Zirbeldrüse

Nicht nur nach altem indischen Wissen wird das „dritte Auge“ auch das „sechste Chakra“ genannt. Nach alten Traditionen ist es eines der wichtigsten Energiezentren des Menschen. Erst jetzt erkennt die westliche Bewusstseinsforschung, dass sich in diesem Chakra das individuelle Bewusstsein mit dem kosmischen Bewusstsein verbindet.

In fast jeder Übung des Kundalini Yoga wird dieses „sechste Chakra“ (Zirbeldrüse) als Konzentrationspunkt genutzt. Das Kundalini Yoga kennt viele fundierte Meditationen für das dritte Auge. Der Fokus auf den physischen Bereich dieses, wie man sagt, „energiegeladenen Zentrums“ ist extrem kraftvoll. Diese Meditation wird als “Ajna” bezeichnet. Wobei „Ajna“ übersetzt “”befehligen, beherrschen”” bedeutet.

Nach Angaben erfahrener Yogis können wir mithilfe des sechsten Chakras (also der Zirbeldrüse) und der Hypophyse unseren Geist eher kontrollieren. Durch eine kraftvolle Ajna-Chakra-Meditation wird eine klarere Wahrnehmung unserer Realität erreicht, sodass wir den Grund unseres eigenen Daseins leichter begreifen können. So ist allein aus diesem Grund eine gut funktionierende Zirbeldrüse von wirkentscheidender Bedeutung.

Aus biochemischer Sicht sind für diese besonderen Zustände ganz bestimmte Neurotransmitter (und Hormone) zuständig. Diese (psychedelischen) Substanzen sind untrennbar mit unserem Geist gekoppelt. Eine Bewusstseinserweiterung kann z.B. nur durch die Aktivierung von den entsprechenden Neurotransmittern entstehen. Genau diese (psychedelischen) Substanzen produziert zum ganz erheblichen Teil unsere Zirbeldrüse. Hier wird die Bedeutung einer gut funktionierenden Zirbeldrüse ersichtlich.

Zum Beispiel wird ein meditierender Mensch, unabhängig davon wie intensiv seine Meditation auch sein mag–, nicht in den Zustand einer Bewusstseinserweiterung (bzw. einer spirituellen Erfahrung) kommen, wenn in seinem Gehirn nicht die entsprechenden Neurotransmitter durch eine Transferase „aktiviert“ werden können. (Quelle)

Dimethyltryptamin, kurz DMT, ist ein wirkungsstarker, psychedelischer Neurotransmitter, der in vielen Pflanzen natürlich vorkommt. Mit DMT kann die Aktivität der Zirbeldrüse im Zentrum des Gehirns stimuliert werden. Sie fungiert dann als “drittes Auge” und stellt die Verbindung zu anderen Ausdrucksformen der Realität her, die über die von uns wahrgenommene normale “Welt” hinausgehen.

Wenngleich die Zirbeldrüse nicht größer ist als ein Reiskorn, spielt sie doch sowohl für unsere Körperfunktionen als auch für unsere Fähigkeit, über das “hinauszublicken”, was wir zu sehen glauben, eine entscheidende Rolle.

Was für ein „Zufall“, dass das unserem Trinkwasser und unseren Zahncremes zugesetzte Fluor die Zirbeldrüse verkalken lässt. Das gehört zu dem Plan, die höherdimensionalen Sinne des Menschen zu blockieren, um uns in der Ignoranz der fünf Sinne festhalten und so kontrollieren zu können.

pinienzapfen zirbeldrüse
Pinienzapfen-Statue im Vatikan

Die überall auf der Welt erlassenen Gesetze gegen psychoaktive Drogen bilden einen weiteren Aspekt der Kampagne zur Verdummung des menschlichen Gewahrseins.

Die Wirkungen von DMT kennt man seit alters her. Relikte und Artefakte alter Kulturen aus aller Welt zeigen Abbildungen psychoaktiver Pflanzen und der Zirbeldrüse. Diese Drüse wird wie erwähnt wegen ihrer optischen Ähnlichkeit oft als Pinienzapfen dargestellt. Ein riesiges Exemplar findet man im Vatikan. Warum wohl?

Giftiges Fluor verhindert unsere außergewöhnliche Erkenntnisfähigkeit

Wegen ihrer paranormalen Qualitäten wird die Zirbeldrüse gezielt von den Dunkelmächten blockiert, seit Jahrzehnten z. B. durch Fluor (Natriumfluorid) und das am wirkungsvollsten in der (bewusst verfälschten) Zahnpflege.

So verkalken unsere Zirbeln und wir werden immer empfindungsärmer und materialistischer!

Das ist der Grund warum wir spirituelle Bewusstseinszustände nur schwer erreichen können. Die Zirbeldrüse absorbiert den größten Teil des Natriumfluorids, das in unseren Körper gelangt. Es wurde uns beigebracht, dass Fluor sicher ist und dass es Karies vorbeugt, aber dies ist eine Lüge. Die Forschung zeigt, dass es keinen Unterschied gibt zwischen Ländern die Fluor benutzen oder nicht benutzen. Bis vor kurzem war Fluor ein Wirkstoff in Rattengift.

fluor zirbeldrüse

„Es ist eine Tatsache, dass Fluor mehr Krebstodesfälle erzeugt, und dies schneller als andere chemische Substanzen“, Dr. Dean Burk PHD (34 Jahre am Nationalen Krebsinstitut)

Moderne Lebensweise lässt die Zirbeldrüse schrumpfen

Die Zirbeldrüse hat sich im Laufe der Evolution stark zurückgebildet. Sie ist von ihrer ursprünglichen Größe von ca. 3 Zentimetern auf wenige Millimeter geschrumpft! Das liegt sicher  auch daran, dass wir unserem natürlichen Lebensrhythmus nicht mehr folgen.

Wir halten uns durch künstliche Lichtquellen wach und machen somit die Nacht zum Tag. Mangelndes Sonnenlicht und eine unzureichende Nachtruhe beeinträchtigen die Funktion der Zirbeldrüse erheblich. Auch die hohe Belastung des Körpers mit Toxinen hat gravierende Auswirkungen auf die Aktivität der Zirbeldrüse – sie beginnt zu verkalken.

Außerdem können

  • Hormone,
  • Quecksilber,
  • Koffein,
  • Tabak,
  • Alkohol und
  • raffinierter Zucker

Verkalkungen der Zirbeldrüse auslösen. Strahlungsfelder, wie jene, die uns in Form von

  • Stromleitungen,
  • Mobiltelefonen,
  • Mikrowellen und
  • Internetnetzwerken

umgeben, haben ebenfalls eine zerstörerische Wirkung auf diese wichtige Drüse. Um die Zirbeldrüse in ihrer Funktion zu unterstützen und sie wieder zu aktivieren, ist es unumgänglich, die genannten Gefahren so gut es geht zu meiden.

Manche Tiere haben noch immer ein sichtbares drittes Auge

Bei Hamstern steuert das dritte Auge die Lust auf Sex. Bei Vögeln wiederum verrät die Zirbeldrüse, wann es Zeit ist zu brüten, und weckt rechtzeitig Appetit auf den überlebenswichtigen Winterspeck. Schon 1994 entdeckten japanische Forscher in der Zirbeldrüse von Hühnern lichtempfindliche Substanzen, die das Organ in ein von außen nicht sichtbares drittes Auge verwandeln.

Noch mehr in Richtung eines dritten Sehorgans gehen die Brückenechse oder der amerikanische Ochsenfrosch mit ihrem sogenannten Scheitelauge:

Verborgen unter der Haut oder einer lichtdurchlässigen Schuppe, sieht dieses Organ das Licht der Umgebung. Vermutlich steuert es so den Stoffwechsel und kann vielleicht sogar die Bewegungen von Fressfeinden ausmachen.

Auch wenn über seine Funktion noch immer spekuliert wird, ist zumindest der Aufbau des Scheitelauges genau dokumentiert. Unter dem Mikroskop offenbart es tatsächlich Bauteile wie Linse, Netzhaut und Sehnerv. (Quelle)

Aktivierung der Zirbeldrüse

  • Das Einatmen von ätherischen Neroliöl regt die Zirbeldrüsenfunktion an.
  • Meide konsequent Fluor.
  • Gehe möglichst täglich für 15 Minuten in die Sonne, denn das Sonnenlicht aktiviert die Zirbeldrüse.
  • Singen! Singe, so oft es geht, da die so erzeugten Schwingungen die Zirbeldrüse stimulieren.(Hier gibt es noch mehr Tipps: Zirbeldrüse, Zentrum der Gesundheit)
  • Iss regelmäßig Kurkuma (Gelbwurz) und Tamarinde. Jüngste Studien zeigen, dass die Tamarinde hocheffektiv ist im Entfernen von Fluor aus dem Körper und sogar das in den Knochen abgelagerte Fluor mobilisieren kann. Dieses wird dann über den Urin ausgeschieden. Nur ein Gramm Kurkuma reicht aus, um das Arbeitsgedächtnis für sechs Stunden zu optimieren. Laut der Untersuchungen von indischen Wissenschaftlern ist der regelmäßige Verzehr von Kurkuma in der Lage das Gehirn vor einer Fluoridvergiftung zu schützen bzw. von einer Fluoridbelastung zu befreien.
  • Die Zirbeldrüse mit Musik aktivieren! Anleitung des Musikers: “In diesem Video habe ich Musikstücke in hochfrequente Töne umgewandelt. Diese Töne liegen bei 852 Hz und sollen diesen Bereich im Gehirn ansprechen, in dem die Zirbeldrüse ihren Sitz hat. Bewusst habe ich Naturtöne und Flöten sowie Sphärenklänge miteinander gemixt und die Tonfrequenz angehoben bzw. reduziert. Diese Musik, die ich zum Aktivieren der Zirbeldrüse erstellt habe, kann sehr gut zur Meditation des dritten Auges verwendet werden.
  • Wer effektiv seine Zirbeldrüse aktivieren möchte, sollte in den Bereich zwischen den Augenbrauen hinein spüren. Diese Methode des Hineinspürens ist sehr effektiv, schon nach kurzer Zeit bemerkt man ein Kribbeln zwischen den Augenbrauen und aktiviert die Zirbeldrüse oder das Dritte Auge durch Konzentration. Zusätzlich kann diese Musik dazu verhelfen diesen Bereich, um die Zirbeldrüse zu aktivieren. Ich empfehle diese Musik nicht beim Autofahren anzuhören. Entspannt euch, nehmt euch ausschließlich Zeit für das Aktivieren der Zirbeldrüse ohne etwas nebenbei zu tun und konzentriert euch auf das dritte Auge oder den Bereich zwischen den Augenbrauen. Bevor ihr damit meditiert, solltet ihr vorab testen, ob diese Musik etwas für euch ist.” (Zirbeldrüse mit Musik aktivieren und weitere interessante Videos.)
  • Die Zirbeldrüse ist am aktivsten, wenn es dunkel ist. Darum bietet es sich an, täglich in einem dunklen Raum einige Minuten zu meditieren. Wir legen uns hin, schließen die Augen und konzentrieren uns auf die Mitte unserer Stirn. Dann stellen wir uns vor, wie entlang unseres Wirbelsäulenkanals ein warmer Energiestrom ins Zentrum unseres Gehirns aufsteigt. Mit jedem Ausatmen fachen wir die mystische Flamme der Zirbeldrüse an und erfahren damit ein inneres Leuchten, das uns auf den verborgenen Pfaden unseres Unterbewusstseins als Lichtquelle dient. Durch diese Übung können wir uns allmählich besser mit unserer Intuition verbinden und so zu höheren spirituellen Einsichten gelangen. (Quelle)
  • Eine Astralprojektion ausführen. Der Begriff Astralprojektion bezieht sich auf eine außerkörperliche Erfahrung – AKE, englisch: out-of-body experience (OBE) -, während der der astrale Körper den physischen Körper verlässt und auf die astrale Ebene wandert. Menschen erfahren solche Zustände oft während einer Krankheit oder wenn sie in eine Nahtoderfahrung involviert werden. Man kann eine Astralprojektion aber auch gezielt herbeiführen. Dieser Artikel beschreibt sehr gut die Schritte, mit denen du beginnen kannst, Astralprojektionen gezielt zu steuern.

Sonnenbrillen beeinträchtigen den Lichtfluss zur Zirbeldrüse

zirbeldrüse und licht

Mehr und mehr Menschen tragen Sonnenbrillen, auch wenn die Sonne nicht hell scheint, ich sehe auch, dass kleine Kinder Sonnenbrillen aufhaben.

Die Zirbeldrüse ist eine aktive, sensible Drüse im gesamten Lebensverlauf. Natürliches, ungefiltertes Sonnenlicht ist notwendig für die reibungslose Funktion dieser Drüse.

Licht, die elektromagnetische Energie von der Sonne, tritt in den Körper durch die Sehnerven der Augen, die wiederum direkt die Zirbeldrüse stimulieren. Die Zirbeldrüse wandelt Lichtenergie in einen elektrochemischen Impuls, der direkt den Hypothalamus (Abschnitt des Zwischenhirns) befeuert.

Mit diesem Wissen können wir entscheiden, wann wir eine Sonnenbrille tragen und wann nicht und vor allem, ob und wann unsere Kinder Sonnenbrillen tragen.

Die Augen sind in der Lage sich dem Sonnenlicht sehr gut anzupassen, mehr als wir ihnen zutrauen.

Es ist also wichtig, dafür zu sorgen, dass die Zirbeldrüse in ihrer vollen Funktion zu Entfaltung kommt. Denn wie sollen wir eine spirituelle Wahrnehmungsebene erreichen, wenn hierfür die organischen Voraussetzungen nicht gegeben sind?

Die globale Elite und der spektakuläre Kult des Allsehenden Auges

Das dritte Auge, beziehungsweise das allsehende Auge, ist ein wichtiges Symbol des tiefen Staats.

allsehendes auge - zirbeldrüse
Das alte Symbol der Pyramide mit dem allsehenden Auge, das die global vernetzten Geheimgesellschaften heute verwenden, findet sich auf der Ein-Dollarnote und auf der Rückseite des Großen Siegels der Vereinigten Staaten.

Bis zum heutigen Tag benutzen es Geheimgesellschaften und Familien, die hinter dem globalen Kontrollsystem stehen. Ein strahlendes Auge wird oft mit dem Symbol der Pyramide kombiniert, wobei der Abschlussstein als über der Pyramide schwebend dargestellt wird – ein Beispiel dafür ist die amerikanische Ein-Dollarnote.

Die darunter geschriebenen lateinischen Worte weisen auf eine “Neue Ordnung für die Zeitalter” beziehungsweise eine Neue Weltordnung hin (die Geheimgesellschaften bezeichnen ihren Plan zur Weltherrschaft mit diesem Begriff).

Schon vor Tausenden von Jahren wurde die Zirbeldrüse als Organ der außersinnlichen Wahrnehmung verstanden – als Fenster zu anderen Dimensionen, allerdings nicht bei uns im Abendland, da wurde es strengstens verheimlicht.

Erst aus dem Hinduismus und dem Buddhismus wissen wir, dass unser Zirbelchen die Basis unserer hohen Stirn- und Kronen-Chakren ist, dem 6. und dem 7. Chakra (tausend blättriger Lotus) und das “Dritte Auge”, das nach innen blickt.

In vielen alten Texten ist die Rede von Wesenheiten, die aus ihren Augen Licht strahlen lassen können. Man nennt sie auch die “Scheinenden”. Aber davon berichte ich ein andermal.

Das “Illuminaten-Auge” ist mittlerweile überall in den Medien, in Hollywood-Filmen und in der Werbung zu sehen.

Freimaurerei

Der Pinienzapfen deutet auf den höchst möglichen Grad der spirituellen Erleuchtung hin (33. Grad). Die heidnischen Götter aus Babylon, Ägypten, Mexiko und Griechenland wurden mit dem Pinienzapfen verbunden und ihre Diener wurden oft mit dem Zapfen geschmückt. Der Pinienzapfen symbolisiert das ganze dritte Auge und die Segmente der Pinien nichts Geringeres als das “verlorene Geheimnis” der Freimaurerei.

Chemtrails

Es wurden die ersten Valium-Bomber über Deutschland gesichtet. Die Menschheit soll mit allen Mitteln reduziert werden, so argumentieren die Psychopathen ganz oben, die uns regieren und beherrschen wollen.

Es gibt bereits den Verdacht/Nachweis, dass auch das Insekten- und Pflanzensterben dafür verantwortlich ist, man wird das zu gegebener Zeit veröffentlichen, wenn es zu 100 % für jeden nachvollziehbar ist.

Es soll dafür gesorgt werden das die Zirbeldrüse verhindern soll, dass der Mensch schlauer wird, er soll ruhig gestellt werden, man möchte mit Gift das Verhalten der Menschen beeinflussen.

Wie inzwischen bekannt wurde, kann die Regierung mithilfe von Tankflugzeugen größere Mengen des Beruhigungsmittels Diazepam freisetzen, um ihre Bevölkerung ruhig, willenlos und gefügig zu halten.

Unter dem Vorwand des Solar-Radiation-Managements wird dazu einfach das SAI-Aerosol ausgetauscht. Das ist dasselbe Spiel wie bei den Wettermachern, die die Sonneneinstrahlung auf die Erde reduzieren und so eine weltweite Hungerepidemie auslösen soll.

Anstatt des temperatursenkenden und hoch lichtreflektierenden Sun-Blocker-Aerosoles “CW-7”, lässt sich ebenfalls das stark flüchtige Aerosol “VA-10” über Stratospheric-Aerosole-Injections per SAI-Flüge im Luftraum über den Ballungszentren versprühen.

Die Valium-Bomber, wie diese Flugzeuge von der europäischen Aufstandsbekämpfung genannt werden, brauchen dazu noch nicht einmal die Reiseflughöhe von 10.973 Metern zu verlassen. Das blau-weiße geruchlose schwere Gas erreicht den Erdboden ungefähr nach 4,5 Stunden ab Freisetzung und ist bei Temperaturen größer dem Gefrierpunkt unsichtbar.

Die Halbwertzeit von Valium beträgt bis zu 72 Stunden. Es ist anzunehmen, dass die Valium®-Bomber schon seit geraumer Zeit im aktiven Dienst der „EuroAirGendamerie“ stehen, um das Erwachen bzw. den Bewusstseinswerdungsprozess der Bevölkerung für die Nächstenliebe und die göttliche Schöpfung so lange, wie nur irgend möglich, hinauszuzögern.

Alles Einzelfälle, keine Verschwörung!

Welche Zusammenhänge bestehen wohl zwischen

  • der Ermordung von Präsident John F. Kennedy 1963,
  • dem Bombenattentat von Oklahoma 1995,
  • dem Vietnamkrieg und
  • der Iran-Contra-Affäre während der Reagan-Bush-Ära in den 1980ern?

Was könnte die Verbindung sein zwischen

  • der Ermordung von Martin Luther King und Malcolm X;
  • dem Watergate-Skandal, der Richard Nixon zu Fall brachte;
  • der Schweinebucht-Invasion 1961 gegen Castros Kuba, die John F. Kennedys Ruf schädigte;
  • der Absetzung Margaret Thatchers als Premierministerin Großbritanniens 1990 und
  • der Unterdrückung von Informationen über UFO-Phänomene, die seit dem Zweiten Weltkrieg beobachtet werden;
  • dem Anschlag auf dem Weihnachtsmarkt in Berlin,
  • der Schießerei in Christchurch, Neuseeland oder
  • dem Brand von Notre Dame in Paris?

Die Antwort auf all diese Fragen lautet: Die Elite und der Kult um das Allsehende Auge.

Dieselbe Macht steckt hinter all diesen Ereignissen sowie hinter zahllosen anderen, die oberflächlich betrachtet und in ihrer Darstellung in den Medien in keinem Zusammenhang stehen.

Solche politischen Morde, Attentate und Ereignisse sind Teil eines Plans, der immer noch verfolgt wird. Dies zu verstehen ist wichtig, denn eine Methode, mit der die Menschheit davon abgehalten wird, die Zusammenhänge zu erkennen, ist eben genau die, jedes Ereignis als Einzelfall darzustellen: das “Einzeltäter/Keine Verschwörung”-Verfahren.

Die gleiche Strategie wird eingesetzt, wenn behauptet wird, dass jeder Bürgerkrieg und jede Revolution immer nur Teil der Geschichte des Landes seien, in dem diese Ereignisse stattfinden, und nicht Teil einer Weltrevolution, die überall auf dem Planeten Probleme erzeugt, um auf ein gemeinsames Ziel hinzusteuern.

Wir müssen uns daran erinnern, dass nichts jemals so ist, wie es auf den ersten Blick scheint. Wenn wir alles aus dieser Perspektive betrachten, werden wir wesentlich schwerer Opfer von Desinformation sein.

Dies ist lebenswichtig, denn es gibt einen “Kult”, der alle anderen auf diesem Planeten beherrscht. Es ist der “Kult”, der einer höchst negativen Bewusstseinsform huldigt und verehrt, indem sie Macht und Kontrolle anbetet. Dieser “Kult” heißt Globale Elite und Allsehendes Auge.

Diese Elite, bestehend aus wenigen, steht an der Spitze der Pyramide und hat die Übersicht, hält sich für “allsehend”, während wir klein und am Boden der Pyramide gehalten werden sollen.

Zum genüsslichen Abschluss noch ein 20-minütiges Video, das dir zeigt, wozu deine Zirbeldrüse fähig ist:

Videobeschreibung: Das Dritte Auge und damit die Zirbeldrüse, ist für die Telepathie und für die Wahrnehmung der höheren Schwingung der 4. Dimension verantwortlich. Da bei den meisten Menschen diese Zirbeldrüse verkalkt ist, haben diese auch keine Fähigkeiten das Dritte Auge zu aktivieren, wodurch sie ihre telepathischen Fähigkeiten nicht richtig einsetzen und nutzen können.

Dass es aktuell so ist auf unserer Erde, ist kein Zufall, denn alle Systeme und Programme, welche wir momentan auf unseren Planeten haben, wurden gezielt darauf programmiert die Menschen in der 3. Dimension festzuhalten und an einem Übergang in die 4. Dimension zu hindern. Deswegen haben wir diese Situation auf unserer Welt, die wir zurzeit wahrnehmen.

Einerseits versuchen die Menschen dem natürlichen Zyklus der Erde zu folgen und sich den Energien der 4. Dimension anzupassen, aber auf der anderen Seite haben wir sehr viele Systeme, die genau diesen Aufstieg gezielt verhindern und blockieren wollen.


Quellen/Literatur

Von Mythen und Fakten der Zirbeldrüse (2. Teil) von Dieter Broers

David Icke, … und die Wahrheit wird Euch frei machen, Teil II: Aktualisierte Ausgabe fürs 21. Jahrhundert (German Edition), Mosquito-Verlag.

Oberstes Foto: babylonischer Annunaki mit dem Pinienzapfen

  • Abonniere neue Beiträge
  • Kein Spam
  • Jederzeit kündbar

Mehr zum Thema:  Ernährung: Licht, Lebensenergie und die Empfindung von Fülle

6 Kommentare

  • Gabriele

    Danke für den Artikel, vieles ist mir bekannt, doch ist es von Zeit zu Zeit wichtig, dass diese wichtigen Themen wieder aufgefrischt werden.

  • Aneta

    Vielen lieben Dank für den Artikel. Auch mir ist vieles bekannt und ich wünsche mir Weiterentwicklung für mich und anderen Menschen. Jeszcze raz stokrotnie dzięki, cieszę się na następny kontakt z tobą.

  • H-Peter Müller

    “novus ordo sCElorum”, so herum stimmt’s . LG pm

  • H-Peter Müller

    Sehr geehrte Frau Vonier, wenn Sie sechs Minuten Zeit haben, dann bitte ich Sie, folgenden Beitrag von Frau Dr. Margareta Griesz Brisson zur aktuellen Weltsituation anzusehen:
    https://www.youtube.com/watch?v=jD_SrUuW2Q0
    Die Referenzen von Frau Dr. Brisson sind eingeblendet. Sie ist eine sehr klar denkende und erfahrene Ärztin, die das “primum non nocere” ernst nimmt. LG pm

    • Hannelore Vonier

      Hallo Herr Müller,
      ich glaube nicht, dass wir noch mehr Aufklärung brauchen. Wer bis jetzt nicht verstanden hat, dass Politiker, Medien, Konzerne usw. Handlanger/Marionetten von einer unsichtbaren Schattenregierung sind, dem ist nicht zu helfen.
      Zu glauben, dass man “die da oben” mit Protest, offenem Widerstand, Argumenten, Gerichtsauftritten und dergleichen zum Umdenken oder anders Handeln veranlassen kann, lebt in einer Illusion.
      Irgendetwas “vom System” zu erwarten, heißt, dass man das System an sich anerkennt. Dann ist man ein Mitläufer und spielt den Dunkelmächten in die Hände.
      Das Richtige zu tun in dieser Situation ist, dem System nicht mehr zu dienen und es damit zu unterlaufen.
      Dieses Video von Mark Passio in der deutschen Übersetzung erklärt, was gemeint ist: Bist du wirklich einer der Guten?

      In diesem Sinn ist “primum non nocere” oder allgemein: Die Goldene Regel, und auch “novus ordeo seclorum” weitreichender als man zuerst denkt.

      • H-Peter Müller

        Liebe Frau Vonier, danke für Ihre Antwort, deren Inhalt ich bestätige. Unwissenheit ermöglicht tatsächlich den Profit für bestimmte Systeme. Die Medizin, Justiz und Politik können nicht anders sein als die Gesellschaft, deren Konzepte sich in ihnen abbilden. Ich meide Wesen, die sich täglich mit leerem Kopf den tausendfachen Mord an Menschen in Nachrichten, Film, Bild, Ton, Roman und PC-Spielen zu ihrem ‘plaisir’ und Schaden einverleiben. Darum formuliere ich : Novus ordo scelorum (scelus !) – hierzu auch mein Beitrag vom 26.12.2020 in Ihrer Rubrik: ‚Wie du mit Gedanken deine Umwelt veränderst’.
        “Jedoch der schrecklichste der Schrecken, Das ist der Mensch in seinem Wahn.” (Friedrich Schiller: Die Glocke)
        Lorsque Dieu a cerèè les cervelles, il ne s’ est pas obligè des les garantir.
        Herzliche Grüße, peter müller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.