5 Gründe, warum die Regierung die Illusion von Autorität ist

Regierung

Mark Passio hielt folgenden kurzen Vortrag per Video bei einer Anti-Lockdown-Kundgebung in Philadelphia, PA am 6. Dezember 2020. In seiner Rede erklärt Mark, warum der Glaube der meisten Menschen an Autorität nicht nur bedeutet, dass sie Mitglieder eines gefährlichen Kults sind, sondern dass es sie ganz sicher nicht zu guten Menschen macht! (Übersetzt von Alpha Vuk: t.me/Alphavuk_Mark_Passio)

Bist du wirklich einer der Guten?

Regierung ist die Illusion von Autorität

Aber was noch wichtiger ist, Regierung ist Gedankenkontrolle. Wenn man möchte, dass die Menschen an diese fiktive Sache namens “Autorität” glauben, muss man zuerst den Geist des Kollektivs formen, damit diese falsche Ideologie akzeptiert wird.

Diese falsche Ideologie ist die Regierung. Es ist die Illusion einer „offiziellen“ Gruppe von Menschen da draußen, die allen anderen sagen kann, was und wie etwas zu tun ist.

Logischer Faden:

  1. Es besteht allgemein Einigkeit darüber, dass die Macht der Regierung letztendlich vom Volk ausgeht.
  2. Regierungen scheinen Rechte zu haben, die die Einzelpersonen des Volkes nicht besitzen.
  3. Es besteht Einigkeit darüber, dass Einzelpersonen die Regierung bilden.
  4. Daraus folgt, dass Einzelpersonen einer Gruppe von anderen Einzelpersonen, die sich selbst als “Regierung” bezeichnet, Rechte zuteilen, die sie aber selbst gar nicht besitzen.
  5. Man kann kein Recht an eine Gruppe weitergeben, das man als Mitglied des Volkes nicht auch einzeln besitzt.

Dies sind fundamentale Gründe, warum das Konzept “Regierung” auf Täuschung und Gedankenkontrolle beruht.


  • Abonniere neue Beiträge
  • Kein Spam
  • Jederzeit kündbar

Mehr zum Thema:  Die folgenschwere Wahrheit über unterschwellige Botschaften

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.