1870-71 beginnt – und verliert – Frankreich einen Krieg mit Preußen

Der Deutsch-Französische Krieg ist ein Konflikt zwischen dem französischen Kaiserreich von Napoleon III. (ein Neffe von Napoleon Bonaparte) und dem germanischen Königreich Preußen.

Preußen wird von einer Konföderation vieler kleinerer deutscher Staaten unterstützt. Der schnelle preußisch-deutsche Sieg vereitelt die französischen Ambitionen in Mitteleuropa und leitet das Ende der Herrschaft Napoleons III. ein.
Nach dem Krieg springt der französische Zweig der Rothschild-Familie mit einer massiven Rettungsaktion für die fast bankrotte französische Regierung ein.

Die neue Regierung (die 3. Republik) ist wieder eine “Demokratie”, gekauft und bezahlt von den Rothschilds, und steht mehr als zuvor unter ihrem Einfluss.
Das kaiserliche Frankreich begann den Deutsch-Französischen Krieg, nicht die Deutschen!