Welche Hinweise gibt es heute schon darauf, dass zukünftig auch nach Corona mehr Menschen im Homeoffice arbeiten?

Homeoffice

Es gibt Hinweise (Stand März 2021) nicht nur auf mehr Homeoffice-Arbeit, sondern auch auf Homeschooling, Homestead (Selbstversorgung) und – nutzen wir doch unsere deutsche Sprache – Heimarbeit aller Art.

Wobei Arbeit selbstständiges, unabhängiges Tun und Handeln sein wird und Lohnarbeit, also Sklaverei, letztendlich ganz verschwindet.

Hinweise:

Der Mittelstand bricht gerade zusammen, soweit er nicht schon vor Corona vernichtet wurde. Neue Formen der Zusammenarbeit werden sich bilden: anstatt einem Chef und ein paar Angestellten werden sich Teams und Genossenschaften aus gleichberechtigten Partnern bilden, wo jeder seinen Talenten entsprechend eine Nische besetzt, die ihm Freude bereitet.
Geld wird einen völlig anderen Stellenwert einnehmen, und zum Schluss verschwinden. Ich verweise auf die Vorträge des Wirtschaftsgelehrten Prof. Franz Hörmann (z.B. auf YouTube).
Anstatt staatlicher Sklaven-Produktionsbetriebe (von Kindergärten bis zur Universität) wird es freies Lernen geben, wie es z.B. schon längst u.a. von Ricardo Leppe organisiert und umgesetzt wird. Sein Motto und Ziel auf der Webseite: Wir wollen dir hier so viel Wissen wie möglich an die Hand geben, damit du dein Leben so frei und glücklich wie möglich gestalten kannst. Es gibt Bundesländergruppen für den gesamten deutschsprachigen Raum für Schulgründungen, Lerngruppen und den Austausch von Erfahrungen und Lernmöglichkeiten.
Überall im Internet verbreiten sich Selbstversorger-Seiten aller Art. Die Menschen wollen unabhängig von staatlicher Versorgung sein und wünschen zudem gesunde, lebendige Nahrung. Da geht es um Wildkräuter sammeln, um Permakultur, um Stadt- und Balkongärten. Man findet ein reiches Angebot an Wissen und eine riesige Nachfrage!
Lebensentwürfe, wo sich Arbeit im Garten, am Computer, als Heimwerker, in der Küche, Spielen mit den Kindern, Essbares im Wald sammeln, Meditation, Lesen, Musik hören oder machen im Laufe eines Tages abwechseln, werden von Trendsettern längst umgesetzt.

Fazit: Überall ist erkennbar, dass die Menschen frei entscheiden wollen, was sie wann, mit wem und wo unternehmen und erfahren wollen. Dafür muss man umdenken und neu lernen. Viele nehmen das auf sich und es werden immer mehr!

Beim Homeoffice spricht man oft tagelang mit keinem anderen Menschen.
Aber es hat natürlich auch negative Seiten.
  • Abonniere neue Beiträge
  • Kein Spam
  • Jederzeit kündbar

Mehr zum Thema:  Anarchie - Sternstunde der Menschheit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.