Die verheimlichte Menschheitsgeschichte

Wissenschaft, Massenmedien, Bildungseinrichtungen, Buchverlage, TV-Dokumentationen, Hollywood-Filme, Geistliche und Politiker jeder Couleur singen alle das gleiche Lied.
Es scheint buchstäblich kein Tag zu vergehen, an dem nicht irgendeine Art von Medienreferenz zu dieser simplen Narrengeschichte auftaucht, die uns als die “Weltgeschichte” aufgetischt wird; eine alberne Kinderfabel, die ach so bequem die vorangegangenen Jahrzehnte, Jahrhunderte und sogar  Jahrtausende kritischer Geschichte, die in die großen Weltkriege unserer Zeit mündeten, ignoriert, wichtige Informationen auslässt und eine Lüge nach der anderen konstruiert.

In der Tat läuft die “offizielle Geschichte” auf eine fabrizierte Verlogenheit von solch gewaltigen Ausmaßen hinaus, dass der menschliche Verstand es schwer haben wird, die tatsächliche Wahrheit der großen Ereignisse zu verarbeiten, egal wie zwingend die Argumente auch sein mögen.

Weil das schwachsinnige Mantra nie infrage gestellt wird, nimmt der öffentliche Verstand es ganz natürlich als eine unbestreitbare Wahrheit an, vergleichbar mit dem Glauben an 2 + 2 = 4.

Das ist es, was die Mythologie von einer gewöhnlichen Lüge unterscheidet. Während eine Lüge in wenigen Minuten oder höchstens Tagen ausgeräumt werden kann, kann es bei Mythen 100 Jahre oder länger dauern, bis sie aus der Welt geschafft sind.

Eine ernste Warnung: Wenn du nicht mit dem emotionalen Unbehagen und der intellektuellen Demütigung umgehen kannst. Wenn dein versteinertes Weltbild auf dieser Seite auf den Kopf gestellt wird, solltest du jetzt nicht weiterlesen und einfach wegklicken. Denn wenn du erst einmal anfängst, dich mit den kritischen Daten der Menschheitsgeschichte zu befassen, kannst du sicher sein, dass du nicht in der Lage sein wirst, die selbstverständlichen Schlussfolgerungen zu widerlegen, die sich logischerweise aus diesen Fakten ergeben – es sei denn natürlich, du bist geisteskrank.

Mythen sterben langsam; ebenso wie das menschliche Ego.

 

Verheimlichte Geschichte

1778

Wie die Illuminaten Menschen gefügig machen

Um Kontrolle über einflussreiche Menschen in hohen gesellschaftlichen Positionen zu erlangen, setzen die Illuminaten Bestechungen mit Geld und Sex und auch Morddrohungen ein. Personen mit Familie können besonders leicht eingeschüchtert werden. Unter dem Einfluss des britischen Okkultisten Aleister Crowley (1875 – 1947) wurden die Illuminaten noch dunkler, noch satanischer.
1776

Wer sind die Illuminaten und welche Funktion haben sie?

Vor langer Zeit haben satanisch-okkulte Gruppen viele der modernen Geheimgesellschaften (z.B. Freimaurerei) und Logen unterwandert, die ursprünglich die Hüter des alten Wissens (z.B. noch aus den Zeiten von Atlantis) waren.

  • Der Beginn dieser negativen Infiltration lässt sich auf die Bayerischen Illuminaten und Adam Weishaupt, ein Universitäts-Dozent und katholisch erzogener Sohn eines Rabbiners, zurückführen.
  • Im Jahre 1770 beauftragte Mayer Rothschild den damals erst 22-jährigen Weishaupt die Crème de la Crème der europäischen Gesellschaft für einen geheimen Kult, die Illuminaten, zu gewinnen. Dieser Orden war dafür vorgesehen, den Kurs der westlichen, d.h. christlichen, Ziviliation umzukehren und wurde am 1. Mai 1776 in Ingolstadt gegründet.

Seither ist der 1. Mai einer der höchsten satanischen Feiertage!

1848
1848

“Frühling der Völker” – geplante Revolutionen beeinflussen 50 Länder

Revolution

Geplante Aufstände – ähnlich den heutigen “Farbenrevolutionen” – beginnen im Januar 1848 in Sizilien. Bald darauf brechen in 50 Staaten in ganz Europa und Südamerika Aufstände “spontan” aus.

Die aufständischen Roten und andere Gruppen fordern “Demokratie” (Pöbelherrschaft, die von den Bankendynastien/Globalisten gesteuert wird).

Obwohl es in jeder Nation Missstände gibt und viele der Reformer von 1848 aufrichtige Menschen mit edlen Motiven sind, ist das höhere Ziel der Revolten nicht, das Leben der Menschen zu verbessern.

  • Das wahre Ziel ist, die Autorität der bestehenden Regierungen zu untergraben und “demokratische” Regierungen zu installieren, die leicht von Agenten kontrolliert werden können, die für die Neue Weltordnung arbeiten.

Die kontrollierten Revolutionen richten Chaos an, verursachen Tausende von Toten und führen zu politischen Veränderungen in einigen Staaten.

Innerhalb eines Jahres sind diese Revolutionen niedergeschlagen, aber die politische Struktur Europas ist nun durch das langsame Gift des “Liberalismus” geschwächt worden.

Das zaristische Russland, der verhasste Feind der legendären globalistischen Rothschild-Familie, bleibt von dem roten Tumult von 1848 unberührt, aber nicht lange.

1848

Karl Marx veröffentlicht das “kommunistische Manifest”

Marx und Engels

Während sich gut finanzierte und gut organisierte revolutionäre Bewegungen über Europa ausbreiten, legt der deutsch-jüdische “Philosoph” Karl Marx die Ziele der Kommunisten dar. Für all sein erhabenes Gerede und die leeren Versprechen eines “Arbeiterparadieses” und “sozialer Gerechtigkeit” ist das Kommunistische Manifest nur eine intellektuelle Maske für den globalistischen Plan der Rothschild-Familie, die Menschheit unter einer Neuen Weltordnung zu versklaven. Marx’ Großeltern waren tatsächlich durch Heirat mit der Rothschild-Familie verwandt.
Die Kommunisten fordern

  • hohe Einkommenssteuern,
  • eine Zentralbank mit Kreditmonopol,
  • Abschaffung von privatem Landbesitz und Erbschaft,
  • staatliche Kontrolle über Kommunikation, Bildung, Produktion, Landwirtschaft und Medizin.

Marx bezeichnet dieses totalitäre Schema als “Diktatur des Proletariats (geknechtete Massen)”.
Marx’ Kulturanhänger fördern

  • Gewalt,
  • Klassenneid und
  • Feindseligkeit gegenüber freien Märkten, Familie, Unternehmen, Tradition und Christentum.

Zusätzlich zu den wütenden Außenseitern und unangepassten Kriminellen, die Marx verehren, gibt es viele wohlmeinende Idealisten, die auf Marx’ giftige Versprechen einer besseren Welt mit Sicherheit und Wohlstand für alle hereinfallen.

Diese “nützlichen Idioten” sind bis heute als “Liberale” oder “Progressive” bekannt. Ihr gedankenloser Idealismus hilft dabei unbewusst den Roten und Globalisten ungemein.

Die revolutionäre Philosophie und die falschen Versprechungen von Marx & Engels destabilisieren Europa auf viele Jahre hinaus. George Orwells Klassiker “Farm der Tiere” ist eine gleichnishafte Darstellung dessen, worum es im idealistischen Kommunismus wirklich geht.

1865
1865

Jüdisch-khasarischer Mogul gründet die Reuters Nachrichten-Agentur

Die Reuters Telegram Company ist die erste große Nachrichtenorganisation der Welt.

Gegründet von Paul Reuter (geboren als Israel Bere Josafat), erwirbt sich Reuters in Europa den Ruf, als erster über Nachrichten aus dem Ausland zu berichten, wie z.B. über die Ermordung von Abraham Lincoln.

Fast jedes größere Nachrichtenunternehmen der Welt abonniert heute die Dienste von Reuters, das in über 200 Städten in 94 Ländern in etwa 20 Sprachen tätig ist.

Die Gründung des Reuters-Medienimperiums markiert den kritischen Punkt in der Geschichte, an dem zum Judentum konvertierte khasarische Großunternehmer beginnen, die Presse in Europa und den USA zu beherrschen.

Obwohl die Gründer und Erben der Reuters-Familie inzwischen verstorben sind, kotzt das öffentliche Unternehmen heute weiterhin pro-globalistische und pro-zionistische Propaganda aus.

Kontrolle von einer Handvoll Agenturen über die Massenmedien.

1870
1870

1870-71 beginnt – und verliert – Frankreich einen Krieg mit Preußen

Der Deutsch-Französische Krieg ist ein Konflikt zwischen dem französischen Kaiserreich von Napoleon III. (ein Neffe von Napoleon Bonaparte) und dem germanischen Königreich Preußen.

Preußen wird von einer Konföderation vieler kleinerer deutscher Staaten unterstützt. Der schnelle preußisch-deutsche Sieg vereitelt die französischen Ambitionen in Mitteleuropa und leitet das Ende der Herrschaft Napoleons III. ein.
Nach dem Krieg springt der französische Zweig der Rothschild-Familie mit einer massiven Rettungsaktion für die fast bankrotte französische Regierung ein.

Die neue Regierung (die 3. Republik) ist wieder eine “Demokratie”, gekauft und bezahlt von den Rothschilds, und steht mehr als zuvor unter ihrem Einfluss.
Das kaiserliche Frankreich begann den Deutsch-Französischen Krieg, nicht die Deutschen!

1871
1871

Januar 1871 – Deutsche Staaten erklären die Einheit / Globalisten wollen das neue deutsche Reich kontrollieren

Großdeutsches Reich

Der preußische / deutsche Sieg über Frankreich bringt die Einigung der deutschen Staaten unter Kaiser Wilhelm I. von Preußen. Das vereinigte Deutschland wird bald zur wichtigsten Wirtschaftsmacht Kontinentaleuropas mit einer der mächtigsten und professionellsten Armeen der Welt.
Währenddessen schmieden die Globalisten in England Pläne, die neue deutsche Nation unter ihre Kontrolle zu bringen. Aber Deutschland hat (wie Zar Alexanders Russland), die Kraft, sein eigenes Schicksal zu gestalten und die Ambitionen der “City of London” zu verhindern.

Die deutsche Politik ist nicht nur außerhalb der Kontrolle der Rothschilds, sondern auch die Tatsache, dass mehrere deutsche Königshäuser mit dem britischen Adel verwandt sind, erschwert die Bemühungen der “City”, Deutschland durch britische Macht zu bedrohen.

Es dauert 48 Jahre, bis die neue deutsche Nation unter die Fuchtel der “Neuen Weltordnung” gebracht werden kann. Aber der langfristige Plan wird sofort in die Tat umgesetzt. Rothschild-Agent und zukünftiger (wie auch ehemaliger) “britischer” Premierminister Benjamin Disraeli schmiedet Komplotte gegen Deutschland und Russland.

1873
1873

Oktober 1873 -Deutschland, Österreich-Ungarn und Russland bilden den “Dreikaiserbund”

Kanzler Bismarck verhandelt ein Abkommen zwischen den Monarchen von Österreich-Ungarn (Kaiser Franz Joseph), Russland (Zar Alexander II.) und Deutschland (Kaiser Wilhelm I.).

Das Bündnis, bekannt als der Dreikaiserbund, hat drei Ziele:

  1. Der Bund dient der gemeinsamen Verteidigung gegen die wachsenden roten Bewegungen, die seit 1848 Europa massiv bedrohen.
  2. Der Bund will einen Krieg untereinander vermeiden, wenn Differenzen durch Diplomatie beigelegt werden können.
  3. Der Bund richtet sich gegen die Machtausweitung Frankreichs und Großbritanniens sowie gegen Pläne, die die innere Ordnung ihrer Länder bedrohen.

Die militärische und finanzielle Stärke dieser drei Imperien bildet eine mittel-, süd- und osteuropäische Machtbasis, die die Rothschilds und ihre britischen und französischen Auftragskiller nicht kontrollieren können.

Es kann keine Neue Weltordnung geben, bis diese mächtige defensive Koalition der Imperien irgendwie aufgebrochen und einzeln zerschlagen wird.

1874
1874

1874 Versuch der Roten, Kanzler Bismarck zu töten

1874 Versuch der Roten, Kanzler Bismarck zu töten

Ein jüdischer Roter namens Frederick Cohen hatte bereits 1866 Bismarck angeschossen, als dieser noch Ministerpräsident von Preußen war.

Jetzt, im Jahr 1874, versucht der Terrorist Eduard Kullman, den Kanzler Bismarck zu ermorden. Kullmans Schuss trifft Bismarcks Hand.

Kaiser Wilhelm I. und Kanzler von Bismarck sind die Friedensstifter Europas, aber die Verbrecherbande der Neuen Weltordnung möchte diese Führer tot sehen, damit das mächtige Deutschland unter ihre Knute gezwungen werden kann.

1878
1878

Juni 1878 – Benjamin Disraeli treibt in Berlin sein schmutziges Spielchen

Der von den Rothschilds kontrollierte britische Premierminister Benjamin Disraeli dominiert die Konferenz, die zur Beilegung des russisch-türkischen Krieges einberufen wurde. Großbritannien, Deutschland, Österreich-Ungarn, Russland, Frankreich, Italien und die Türkei nehmen an dem Kongress in Berlin teil.

  • Die osmanischen Türken kontrollieren immer noch das “Heilige Land”, aber Großbritannien und die Rothschilds wollen letztlich Palästina an sich bringen.

Russland setzt sich für den Schutz der orthodoxen Christen in Südeuropa und der Türkei ein.

Vor der Eröffnung des Kongresses schließt Disraeli einen geheimen Pakt mit der Türkei gegen Russland, bei dem Großbritannien die strategisch wichtige Insel Zypern behalten wird. Dies verschafft Disraeli einen Vorteil, der ihn dazu veranlasst, Kriegsdrohungen auszusprechen, wenn Russland den Forderungen der Türken, die den Krieg verloren haben, nicht nachkommt!

Ein weiterer schmutziger Pakt im Vorfeld des Kongresses wird zwischen Disraeli und Russlands baldigem Ex-Bündnispartner, Österreich-Ungarn, geschlossen.

Die slawisch-orthodoxen Christen, einschließlich der Serben in Bosnien, sollen unter die Herrschaft Österreich-Ungarns gestellt werden. Russland und seine slawischen Verbündeten hatten den Krieg gegen die Türkei gewonnen, aber nun sollen viele der Slawen von der türkischen Herrschaft unter österreichisch-ungarische Verwaltung gestellt werden.

Das sorgt für Unmut bei den slawischen Staatsbürgern Österreich-Ungarns, vor allem bei den Serben in Bosnien, die sich nicht mit der unabhängigen Nation Serbien vereinigen dürfen.

  • Hinterhältige Intriganten auf allen Seiten haben einen dauerhaften Keil zwischen Russland und Österreich-Ungarn getrieben.
1916
1916

Dezember, 1916 – Der deutsche Kaiser versucht, den Krieg zu beenden

Die Schlacht um Verdun tobt 10 Monate lang und fordert 306.000 Tote (163.000 Franzosen und 143.000 Deutsche) und 500.000 Verwundete. Das sind durchschnittlich 30.000 Tote für jeden der 10 Monate der Schlacht!
Verdun, das im Nordosten Frankreichs stattfand, ist die längste und verheerendste Schlacht des Großen Krieges. Am Ende von Verdun ist der Krieg in eine Patt-Situation verfallen, aber Deutschland ist immer noch im Vorteil. Im Dezember 1916 bietet Kaiser Wilhelm an, mit den Entente-Mächten über einen Frieden zu verhandeln. Doch Großbritannien und Frankreich stellen absichtlich unmögliche Forderungen an Deutschland, um überhaupt verhandeln zu können. Trotz der aufrichtigen Bemühungen Deutschlands, den Wahnsinn zu stoppen, will jemand, dass dieses sinnlose Blutbad weitergeht. Aber wer? ….. Und warum?